Mörderische Phantasie

Krimischreiber Peter Fricke alias Arthur Putnam wandelt mit einer erotischen Liebesgeschichte auf neuen Pfaden.

Die Theatersaison in der Stadthalle Olpe wird am Donnerstag, 28. Oktober um 20 Uhr mit dem Thriller "Mörderische Phantasien" von Bernard Slade eröffnet.

Der erfolgreiche Kriminalautor Arthur Putnam schreibt einen neuen Roman. Jedoch keinen Krimi, sondern eine erotische Liebesgeschichte. Die Hauptfigur erinnert Putnams Frau Julia stark an ihren Mann, auch scheint ihr die Handlung viel zu lebensnah. Sie verdächtigt ihn, eine Affäre zu haben.

Kurz darauf taucht tatsächlich eine Brenda auf, die sich als Arthurs Geliebte ausgibt. Brenda droht, die Familie Putnam zu erpressen, doch keiner glaubt ihr die Affäre.

Die Familie fragt sie bis ins kleinste Detail aus. Da geschieht das Unglaubliche: Brendas Antworten stammen Wort für Wort aus Arthurs neuem Liebesroman, dessen Manuskript bisher nur Arthur und seine Lektorin haben. Kurz darauf verschwindet Brenda und alles deutet darauf hin, dass Arthur sie beseitigt hat. Aber war es wirklich so?

Atemlose Spannung

Nichts ist in diesem Stück so, wie es zunächst scheint, Spannung bis zur allerletzten Minute. In einer Inszenierung des Agon-Theaters München spielen Peter Fricke, Irene Clarin u. v. a. Regie führt Stefan Zimmermann.

Karten gibt es im Rathaus Olpe -Foyer-, bei Bürobedarf Marx, im Reisebüro Harnischmacher und bei Olpe Aktiv. Ticketservice: Tel.: 02761/830. Online-Bestellungen unter www.olpe.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare