Musikalisches im Mai

(v.l.n.r.): 1. Kassierer Philipp Hammeke, Beisitzer der aktiven Mitglieder Thomas Nöcker, 1. Schriftführer Markus Vollmer, Jugendwart Katja Ohm, 1. Vorsitzender Uwe Klein, Dirigent Christoph Scheppe (hinten), Jugendwart Sandra Ohm, Beisitzer der passiven Mitglieder Georg Nies und Jugendwart Lisa Ottersbach.

Die Generalversammlung des Musikvereins Rehringhausen fand kürzlich statt. Die Verantwortlichen nutzten die Gelegenheit, um die zahlreich anwesenden Vereinsmitglieder ausführlich über das anstehende Kreismusikfest anlässlich des 60-jährigen Vereinsbestehens am ersten Maiwochenende zu informieren und um tatkräftige Unterstützung zu werben.

Das Musikfest beginnt bereits am Freitag, 30. April, mit einem kurzen Kommers im Festzelt, dem ab 20.30 Uhr ein "Tanz in den Mai" folgt. Für dieses außergewöhnliche Event wurde extra die Kölner Kult- und Partyband "Lecker Nudelsalat" aus Köln engagiert, die mit über 1200 Stücken vom Oldie bis zur aktuellen Top40 für klasse Stimmung sorgen wird.

An den folgenden Tagen sind dann zusammen 17 Musikvereine aus dem gesamten Kreisgebiet in Rehringhausen zu Gast, die nachmittags ihr Können unter Beweis stellen. Ein weiteres Highlight ist zudem das Konzert des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Olpe am Sonntagvormittag nach dem Festhochamt. Den jeweiligen musikalischen Ausklang der Festtage gestalten die Musikvereine aus Neuenkleusheim (Samstag) und Rahrbach (Sonntag).

Gerd Hoberg ist 30 Jahre Tubist

Im weiteren Verlauf der Generalversammlung wurden fünf Musiker des Vereins für ihre jahrelange Treue ausgezeichnet. Allen voran Tubist Gerd Hoberg für 30 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft. Peter Ohm, Sebastian Schmidt, Christian Schneider und Thomas Wirtz erhielten für 10 Jahre Mitgliedschaft eine Auszeichnung.

Erfreulicherweise konnte die Versammlung auch in diesem Jahr vier neue Jungmusiker in ihren Reihen begrüßen. Angelina Alfes (Oboe), Laura Droste (Trompete), Patrick Hoffmann (Posaune) und Laura Weiskirch (Querflöte) wurden in den Verein aufgenommen.

Um der immer größer werdenden Zahl junger Musiker gerecht zu werden, wurde beschlossen, zusätzliche Jugendwarte zu wählen, die sich um die speziellen Belange der heranwachsenden Musiker kümmern und über das Musikalische hinaus Freizeitangebote anbieten sollen. Die Versammlung ernannte hierzu Katja Ohm, Sandra Ohm und Lisa Ottersbach. Zusätzlich wurden die Posten des 1. Schriftführers mit Markus Vollmer und des Beisitzers der passiven Mitglieder mit Georg Nies neu besetzt. Der 2. Vorsitzende Frank Fairbrother, die 2. Schriftführerin Kerstin Ohm sowie der Beisitzer der aktiven Mitglieder, Thomas Nöcker, wurden einstimmig wiedergewählt.

Zum Abschluss rief der 1. Vorsitzende Uwe Klein neben dem Kreismusikfest die anderen Termine für das Jahr 2010 in Erinnerung. Hierzu zählen u.a. das Sängerfest des MGV Rehringhausen, Schützenfeste in Wenden, Altenkleusheim, Bleche, Gleidorf, Brachthausen und Langenei sowie das 100-jährige Jubiläumsfest des Spielmannszugs aus Listerscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare