Vorweihnachtliche Momente

Musiker der Olper St.-Franziskus-Schule begeistern Publikum

Zum Abschluss des Konzertes wurde „Tochter Zion“ von allen Musikern gemeinsam dargeboten und das Publikum sang begeistert mit.

Olpe. Das traditionelle Weihnachtskonzert der St.-Franziskus-Schule Olpe fand erneut in der St.-Marien-Kirche statt. Eingestimmt auf den besinnlichen Abend wurden die Zuhörer von Schulseelsorgerin Margarete Kubiak, die sich in ihrem Impuls für einen Perspektivwechsel in der Adventszeit aussprach.

Mit einem Text von Iris Macke betonte sie, dass Advent auch bedeuten könne, zur Ruhe zu kommen und den Weg nach innen zu finden. Anschließend gab sie das Wort weiter an die Musiklehrerin Anne Dettmer, die auch in diesem Jahr wieder die Gesamtleitung des Konzertes hatte. „Mit unserem Weihnachtskonzert möchten wir bewusst einen Gegenpol zum Weihnachtsstress bieten“.

Das Blechbläser-Ensemble FranzBrass unter der Leitung von Friedhelm Scholl eröffnete den Abend mit feierlichen Melodien der Stücke „Introitus voor Kerst“ und „Largo“. Ganz im Zeichen traditioneller vorweihnachtlicher Lieder präsentierte das Orchester unter der Leitung von Anne Dettmer anschließend den adventlichen Choral „Es kommt ein Schiff geladen“ und versetzte das Publikum in träumerische Atmosphäre mit den Klängen von „In the Bleak Mid-Winter“ und dem beeindruckenden Klaviersolo von Anna Schumacher (Q2) zu „Pavane pour Bowine“. Nachdem das daran anschließende Streicherensemble in Zusammenarbeit mit den Musikschulen Olpe und Drolshagen zunächst ihr Stück „Kanon in D“ zum Klingen brachte, begleiteten sie dann den Chor unter der Leitung des Musiklehrers Edgar Dartsch bei ihrem Lied „May the Lord send Angels“.

Großes Finale mit allen beteiligten Musikern

Weiter ging es mit Purifoy´s „A Christmas Blessing“, bevor der Chor seinen ersten Auftritt beendet hatte und sich das Holzbläserquintett der Q2 um den Altar versammelte. Mit ihren vier unterschiedlichen Motiven aus „Hänsel und Gretel“ entführten Anna Schumacher, Bettina Bornhoffer, Kirsten Dornseifer, Lisa Grebe und Simon Dornseifer das Publikum in eine märchenhafte Welt und beendeten ihren Auftritt mit dem Lied „Sleigh Ride“.

Im zweiten Teil des Konzertes spielten FranzBrass dann drei weitere Weihnachtslieder, wobei die Arrangements von „Amazing Grace“ und „Trepak“ besonders herausstachen. Nach einer erneuten Kostprobe des Könnens der Schulband und des Chores mit dem Stück „Aus der Armut eines Stalles“ erschallte dann mit dem beliebten Song „Rudolph the Red-Noses Reindeer“ ein erheiternder, fröhlicher Musikmoment. Schließlich überzeugte der zweite Auftritt des Orchesters das Publikum mit „Cinderella´s Dance“ und „French Carol“.

Für das große Finale fanden sich alle beteiligten Musiker im Chorraum der Kirche ein und spielten und sangen zunächst „Panis Angelicus“, bevor sich Schulleiterin Dr. Gerlis Görg bei allen Beteiligten und vor allem Friedhelm Scholl bedankte, der nach 15 Jahren voller musikalischer Sternstunden in diesem Jahr zum letzten Mal gemeinsam mit seinem Blechbläserensemble FranzBrass auf der Bühne stand.

Mit lautem Beifall würdigten und bedankten sich die Musiker und das Publikum für sein außerordentliches Engagement der vergangenen Jahre und stimmten zum Schluss gemeinsam das Lied „Tochter Zion“ an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare