Polizeisuchhund im Einsatz

Nach großer Vermisstensuche in Olpe: Patientin aus Klinik wieder da

Mit einem Polizeisuchhund wurde in Olpe nach einer vermissten Frau gesucht. (Symbolbild)
+
Mit einem Polizeisuchhund wurde in Olpe nach einer vermissten Frau gesucht. (Symbolbild)

Nachdem eine hilfsbedürftige Patientin im Krankenhaus vermisst worden war, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen nach der vermutlich verwirrten und desorientierten Frau in Olpe eingeleitet - mit erfolgreichem Ende.

Wie die Polizei mitteilt, meldeten Mitarbeiter des Krankenhauses in Olpe am Freitag um 19.05 Uhr, dass eine Person vermisst wird. Die Vermisste hatte das Krankenhaus vermutlich schon gegen 16 Uhr verlassen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme bestand die Annahme, sie könne verwirrt und desorientiert sein. Eine weitere Behandlung im Krankenhaus schien zwingend notwendig.

Von der Polizei wurden umfangreiche Suchmaßnahmen in Olpe und Umgebung eingeleitet sowie mögliche Anlaufpunkte aufgesucht. Ein Personensuchhund wurde eingesetzt.

Gegen 1.30 Uhr ist der Polizei eine „verdächtige Person“ im Bereich Rosenthal gemeldet worden. Die Frau wurde angetroffen und überprüft. Es stellte sich dabei heraus, dass es sich um die Vermisste handelte.

Sie wurde unverzüglich ins Krankenhaus Olpe zur Untersuchung und weiteren Behandlung gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare