Regionale Vielfalt im Blick

Naturpark Sauerland Rothaargebirge präsentiert Direktvermarkter 

+
Mona Mause, Marvin Gebauer, Katharina und Christoph Gerlach und Detlef Lins (v.l.) präsentieren das neue Starterprojekt. 

Kreis Olpe. Von frischer Milch über Eier, Wurst, Käse und Salat bis hin zu leckerem Bauernhofeis und Honig: Die Vielfalt an heimischen Produkten im Kreis Olpe ist groß. Grund genug für den Naturpark Sauerland Rothaargebirge, die heimischen Direktvermarkter mal genauer vorzustellen.

„Auch die Förderung der regionalen Entwicklung ist für uns eine wesentliche Säule“, erklärte Geschäftsführer Detlef Lins am Mittwoch in einem Pressegespräch im Hofladen des Hofs Siele in Olpe, dem einzigen Hofladen im gesamten Kreisgebiet. „Wir möchten die Menschen für das Thema sensibilisieren.“ Im Kreis Olpe gibt es daher jetzt ein Starterprojekt des Naturparks Sauerland Rothaargebirge zum Thema regionale Produkte.

„Wir haben eine Datenbank der Direktvermarkter angelegt“, erzählte Mona Mause, Regionalmanagerin des Naturparks Sauerland Rothaargebirge für den Kreis Olpe. Aktuell sind dort 36 Direktvermarkter aus dem Kreis Olpe aufgelistet – das heißt landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Kunden direkt am Produktionsort mit regionalen Erzeugnissen versorgen. „Die Datenbank wird regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht und nicht noch nicht abgeschlossen“, betonte Mause weiter. „Wer noch mitmachen möchte, kann sich gerne melden.“

Interessierte Bürger können über eine Suchmaschine auf der Naturpark-Homepage die regionalen Angebote entdecken. Es gibt alle wichtigen Infos auf einen Blick: Von den Öffnungszeiten über das Angebot bis hin zur Adresse mitsamt Routenplaner. In einem weiteren Schritt hat der Naturpark Sauerland Rothaargebirge gemeinsam mit Marvin Gebauer kleine Videos gedreht. In den drei bis fünfminütigen Videos präsentieren sich die Direktvermarkter und geben einen Einblick in die Arbeit und das Angebot. Bisher gibt es vier Videos auf der Homepage: Neben dem Hof Siele sind auch das Bienenhaus Howald, der Almhof in Elspe und der Hof Gerwin in Kirchhundem zu sehen.

In den nächsten Monaten soll die Suchmaschine auf das gesamte Naturpark-Gebiet (Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Märkischer Kreis und Hochsauerlandkreis) ausgeweitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare