Neuer Olper Prinz kommt aus dem Siegerland

Der neue Olper Prinz Stefan I. Holdinghausen (links) bei seiner Proklamation durch den Präsidenten des Olper Elferrats Heribert Burghaus. Foto: Timo Schrage

Proklamation des neuen Prinzen Stefan I. Holdinghausen

Olpe. (tisch)

"Seine Siegerländer Vorfahren kennt in Olpe kein Mensch!" Heribert Burghaus, Präsident des Olper Elferrats, ließ bei der Vorstellung des neuen Prinzen am vergangenen Samstag kein wichtiges Detail aus. Mit einem schallendem "Helau" marschierte der Elferrat auf die Bühne des Olper Kolpinghauses, begleitet von rund 50 Mädchen der Tanzgarden "Prinzengarde", "Tanz-Sterne" und "Sternschnuppen".

Der Begrüßung der zahlreichen Gäste durch Heribert Burghaus folgte die feierliche Proklamation von Stefan I. Holdinghausen. Vorjahres-Prinz Marcel I. Kappestein überreichte dem neuen Prinzen dazu Schlüssel und Zepter.

In seiner anschließenden Ansprache bewies Stefan I. große Offenheit, indem er weitere "intime" Einzelheiten über sich selbst preisgab: "Meine Schuhgröße ist 43, ich trage weiße Unterwäsche und bin 30 Zentimeter zu klein für mein Gewicht."

Besonderen Dank richtete der 33-Jährige an seine Frau Yvonne. Ihr habe er das alles zu verdanken, sagte der frisch gekürte Prinz.

Auch der Jubelprinz 2007, Klaus I. Dettmer, ließ es sich nicht nehmen, dem diesjährigen Prinzen zu gratulieren und ihm gute Ratschläge mit auf dem Weg zu geben. Eines sei ja bemerkenswert, fügte Klaus Dettmer zum Ende seiner Rede an: "Ob groß, klein, stark oder schmal — Alle Prinzen passen stets in das selbe Kostüm."

Abgerundet wurde der Abend mit dem Gardetanz des Funkenmariechens Katja Meier und den Auftritten der Tanzgarden. Paula Liese war das Kinderfunkenmariechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare