1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

11. Neujahrssingen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Neuenkleusheimer ziehen am Neujahrstag musizierend um die Häuser.
Die Neuenkleusheimer ziehen am Neujahrstag musizierend um die Häuser.

Seit vielen Generationen sangen junge Männer ein Lied in der Neujahrsnacht, schrieben einen Segensspruch über die Haustüre und baten am nächsten Tag um eine kleine Spende für ihr leibliches Wohl.

In den 1990er Jahren schlief diese Tradition, wie in anderen Dörfern auch, nach sicherlich über 100-jähriger Geschichte langsam ein.

Zum Jahreswechsel 2001 - 2002 jedoch hatte der Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Georg Neuenkleusheim die alte Tradition wieder aufleben lassen. Seit nunmehr elf Jahren treffen sich Sänger des Dorfes, Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Neuenkleusheim mit den Mitgliedern des Kirchenvorstands und singen das Neue Jahr wieder an. Am Neujahrstag um 11 Uhr trifft man sich vor der Kirche und zieht durch das gesamte Dorf und singt und spielt das Neuenkleusheimer Neujahrslied. Während die Sänger singen, die Musiker spielen, gehen Mitglieder des Kirchenvorstandes von Haus zu Haus, schreiben den Segensspruch über die Haustüre, wünschen den Bewohnern alles Gute zum Neuen Jahr und sammeln Geld für die Unterhaltung des Jugendheimes ein. Vor allem die älteren Bewohner freuen sich über die Wiederbelebung der alten Tradition und geben den Musikern und Sängern auch bereitwillig Getränke und Proviant für die Wanderung durch das Dorf. Selbst die Bewohner, die nicht Zuhause sind, hängen gern einen Neujahrsgruß an die Haustüre. Am Ende der Rundgangs wird als letzte Station im Landgasthof Kaufmann und anschließend im Gasthof Dettmer gesungen und der Tag findet hier in gemütlicher Runde seinen Ausklang. Das Jugendheim in Neuenkleusheim wird von der Kirchengemeinde St. Georg in Neuenkleusheim unterhalten. Genutzt wird es von den Dorfbewohnern für Kinder- und Jugendgruppen, Sportgruppen, Kinderspielkreis, Musikverein, Pfarrbücherei, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten Dorfversammlungen und Pfarrfesten.

Auch interessant

Kommentare