Sechs Direktziele

Neustart in der Kreisstadt: Fernbus-Unternehmen Flixbus hält erneut in Olpe

Olpe.  Von Olpe nach Köln oder Düsseldorf: Nachdem die Flixbus-Haltestelle in Olpe im vergangenen Jahr nach nur wenigen Monaten bereits wieder vom Netzwerk ausgeschlossen wurde, steht sie jetzt wieder auf dem Fahrplan. 

Bereits seit dem 11. April ist die Kreisstadt wieder an das Flixbus-Streckennetz angeschlossen.

„Ab Olpe sind nun sechs Direktziele zu erreichen mit Flixbus. Diese sind: Düsseldorf, Gießen, Marburg, Wetzlar und im Großraum Köln Leverkusen und Bergisch Gladbach. Mit nur einem Umstieg sind weitere Ziele in ganz Europa wie Amsterdam, Berlin, Lyon oder Zagreb zu erreichen", erklärt David Krebs, Pressesprecher des Unternehmens, auf Nachfrage.

Nach jahrelangen Gesprächen mit dem Fernbus-Unternehmen, fuhren die grünen Busse schließlich ab Ende April 2018 auch die Kreisstadt an. Ausschlaggebend dafür war damals die Nähe zum Autobahnkreuz Olpe-Süd, eine Haltestelle wurde am ZOB eingerichtet. Doch die Fahrgäste blieben aus und bereits ab Mitte August zog sich das Unternehmen aus Olpe zurück.

„Um für unsere Fahrgäste das bestmögliche Angebot bereithalten zu können, optimieren wir unser Streckennetz stetig. So prüfen die Kolleginnen und Kollegen der Angebotsplanung fortwährend auch die Möglichkeiten für neue Verbindungen und neue Halte im Gesamtnetz. Im Rahmen dieser Prüfungen ergab sich die Möglichkeit Olpe erneut anzuschließen", so Krebs weiter.

„Der Haltepunkt wurde verändert“, erklärt Bauamtsleiter Winfried Quast. Demnach hält der Bus am Parkhaus Kardinal-von-Galen-Straße/Ecke Bruchstraße und nicht mehr am ZOB. Eine entsprechende Auszeichnung werde noch montiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare