Theater zeigt selbstständige, sichere und umweltbewusste Teilnahme am Straßenverkehr

Verkehrserziehung in der Düringerschule

Theatertill Jugendtheater Kinder Verkehrswelt Straßenverkehr Düringerschule Olpe
+
Das Jugentheater „Theatertill“ zeigte den Kindern spielerisch, wie es in der Verkehrswelt zugeht.

Olpe – Die Düringergrundschule hatte jetzt Besuch von dem Kinder- und Jugendtheater Theatertill. Dabei ging es um das wichtige Thema Mobilitäts- und Verkehrserziehung. Zwei Grundschulklassen des zweiten Schuljahres waren eingeladen. 

Ziel der Verkehrserziehung in den Klassen 1 und 2 ist es, die Schüler zu selbstständigen, sicheren und umweltbewussten Verkehrsteilnehmern zu erziehen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen dabei auf dem Schulweg und die Verkehrsteilnahme als Fußgänger und Mitfahrer in Bus und Bahn.

In dem Spielstück „Abgeschnallt“ geht es um Jules Geschichte. Jule will nicht mehr „Julchen“ sein, sondern eine richtige Jule werden, die alleine handeln und entscheiden kann. Getreu dem Leitsatz, am besten lernt, wer was zu lachen hat, sind die Bühnenfiguren fröhlich, aber laut und unvorsichtig. Am Ende wird den Kindern gezeigt, wie es in der Verkehrswelt zugeht und wie man sich mit ihr anfreundet.

Schüler und Lehrer gleichermaßen begeistert

Die beiden Grundschulklassen des zweiten Schuljahres und auch die Lehrer gingen jedenfalls begeistert mit. Es war nicht zu übersehen, dass das Stück bei ihnen „angekommen“ ist.

Das Kinder- und Jugendtheater Theatertill war auf Einladung der Kreisstadt Im Rahmen der städtischen Aktivitäten zum „Zukunftsnetz Mobilität“ nach Olpe gekommen. Eine Fortsetzung der Aufführungen auch in anderen Grundschulen der Stadt ist im nächsten Jahr geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare