Gelagertes Brennholz in Vollbrand

Holzunterstand steht in Flammen - Brandstiftung nicht ausgeschlossen

+
Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Olpe waren am frühen Sonntagmorgen in Saßmicke im Einsatz.

Einen brennenden Holzunterstand musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden zu Sonntag in Saßmicke löschen.

Olpe - Neben der Feuerwehr wurden ebenfalls mit ins Industriegebiet „Langes Feld“ der Rettungsdienst und die Polizei des Kreises Olpe gerufen. Gegen 4.21 Uhr wurde den Einsatzkräften ein Gartenhüttenbrand an der Straße „Am Beul“ gemeldet.

Autofahrer hatten von der nahegelegenen Autobahnbrücke ein Feuer entdeckt und die Feuerwehr angerufen. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs stand ein etwa sechs mal zwei Meter großer Holzunterstand mit gelagertem Brennholz in Vollbrand. 

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, stand der Holzunterstand bereits in Vollbrand. 

Rasch war über Tanklöschfahrzeuge und einem Hydranten die Wasserversorgung aufgebaut. Unter Atemschutz schickte Einsatzleiter Thorsten Hesse einen Trupp zum Löschangriff vor. Zum Ablöschen der Flammen wurde während des Einsatzes auch ein Schaumittel eingesetzt. 

Holzunterstand in Flammen - Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Am Ende rückte noch ein Teleskop-Lader der Feuerwehr Olpe an. Mit dem wurde der Holzunterstand auseinandergenommen und weiter gelöscht. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften im Einsatz. 

Als Brandursache schließt Einsatzleiter Thorsten Hesse Brandstiftung nicht aus, da es an gleich zwei Holzstapeln, die sich einige Meter voneinander entfernt befanden, gebrannt hatte. 

Die Polizei nahm noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache auf. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare