Böller macht Zeugen aufmerksam

„F*ck Cops“: Jugendliche schmieren Anti-Polizei-Graffitis an Tiefgarage im Sauerland

In Olpe haben Jugendliche Anti-Polizei-Graffitis an die Rathaus-Tiefgarage geschmiert. Die Polizei schnappte zwei von ihnen, die stritten die Tat aber ab.
+
In Olpe haben Jugendliche Anti-Polizei-Graffitis an die Rathaus-Tiefgarage geschmiert. Die Polizei schnappte zwei von ihnen, die stritten die Tat aber ab.

Eine Gruppe von Jugendlichen hat am Dienstagabend offenbar eine Tiefgarage in Olpe mit Anti-Polizei-Graffitis beschmiert. Die Polizei schnappte zwei junge Männer, doch die stritten die Tat ab.

Olpe - Wie die Polizei berichtet, hatte ein Mann am Dienstag gegen 18 Uhr mitbekommen, wie eine Gruppe von Jugendlichen im Bereich der Tiefgarage des Rathauses in Olpe einen Feuerwerkskörper gezündet hatte. Der Zeuge sei daraufhin auf die Gruppe in der Franziskanerstraße zugegangen, woraufhin die Jugendlichen geflüchtet seien.

Der Mann entdeckte auch schnell den Grund der Flucht. An einer Wand sah er Graffitis mit Anti-Polizei-Parolen wie „ACAB“, „Fuck Cops“ oder „Fuck the System“, die augenscheinlich kurz zuvor daran geschmiert worden waren. Die Farbe sei noch ganz frisch gewesen, teilt die Polizei mit

Olpe: Graffitis an Rathaus-Tiefgarage geschmiert - Polizei ermittelt

Einen der Jugendlichen konnte der Zeuge näher beschreiben: Dieser sei etwa 1,80 Meter groß gewesen und habe einen „südländischen Teint“ gehabt. Er habe „auffällig helle Bekleidung“ und eine weiße Basecap getragen.

Vier Jugendliche traf die Polizei kurz nach der Tag im Rahmen einer Fahndung rund um das Rathaus in Olpe an. „Auf zwei von ihnen traf die Beschreibung zu, jedoch verneinten sie die Sachbeschädigung“, erklärt die Polizei. Die Beamten nahmen ihre Personalien auf. Die weiteren Ermittlungen zu dem Schmierereien an der Tiefgarage dauern an.

Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761/9269-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare