1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Olpe im „Muggelfieber“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gute Laune für den guten Zweck: In der Crêperie gab es verschiedenste Leckereien.
Gute Laune für den guten Zweck: In der Crêperie gab es verschiedenste Leckereien.

Alle Jahre wieder: Immer am dritten Sonntag im September ist die Kreisstadt im „Muggelfieber“, denn dann findet rund um den Olper Marktplatz und die Martinus-Kirche die beliebte Muggelkirmes statt.

Getreu dem Motto „Nach Regen kommt Sonne“ konnten sich die Veranstalter der 41. Muggelkirmes am vergangenen Sonntag freuen: Nachdem der Sonntagmorgen noch aus grauen Regenwolken bestand, waren diese pünktlich um 14 Uhr zur Eröffnung der Veranstaltung verschwunden.

Rund 100 buntgemischte Aktionen, Buden und Programmpunkte erwartete die Besucher rund um den Olper Marktplatz. Bezahlt wurde wie schon bekannt mit dem „Muggel“. Mehrere hundert ehrenamtliche Helfer im Alter von 7 bis 75 Jahren kümmern sich Jahr für Jahr um die verschiedenste Programmpunkte und Stände.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt: Neben süßen Leckereien wie Waffeln und Crêpes, gab es auch Pommes, Grillwürstchen und Reibekuchen für den Hunger. Bereits um 12.15 Uhr begann der Frühschoppen mit den Blasmusikfreunden vom Hatzenberg. Zwei besondere Spielzeuge erwartete die Kinder: auf der 8,5 Meter hohen Clownrutsche und dem 13,5 Meter langem Piratenschiff konnte sich richtig ausgetobt werden.

Auch der beliebte Flohmarkt mit allerlei Schnäppchen und das Antiquariat mit über 12.000 Büchern durften in diesem Jahr nicht fehlen. Auf zwei Bühnen folgte ein Highlight dem Nächsten: Von Gesangsdarbietungen der besonderen Art, über Tanz und Akrobatik bis hin zu unterhaltsamen Spielshows wurde alles geboten. So konnten Kinder zwischen 6 und 12 Jahren an der bekannten ZDF-Kindershow „1, 2 oder 3“ teilnehmen und raten, um einen der vielen Preise zu gewinnen. Moderator Alexander Königsmann und Maskottchen Robbe Piet Flosse führten durch das spannende Spiel.

Auch aus der Fernsehwelt bekannt ist WDR-Moderatorin Anne Willmes, die die größte Legobaustelle in Olpe beaufsichtigte. Unter ihrer Leitung konnten die großen und kleinen Olpe Bürger das Thema „Rathaus“ mit LEGO-Steinen bearbeiten: Auf der einen Seite wurde das bestehende Rathausgebäude nachgebaut und auf der anderen Seite wurde fleißig gewerkelt, um seine eigenen Ideen eines neuen Rathauses umzusetzen.

Bereits im Vorfeld hatte das Muggelteam einen riesigen Haufen Lego-Steine gesammelt, die im kommenden Jahr an die Straßenkinderhäuser im brasilianischen Vitoria und an das Projekt der Franziskanerinnen im Nordosten des südamerikanischen Landes übergeben werden. Der Erlös der Muggelkirmes ist bestimmt für die Arbeit kirchlicher Entwicklungsprojekte in Brasilien. Pater Hugo Scheer von den Steyler Missionaren kümmert sich gemeinsam mit der Caritas seiner Diözese in Vitoria um Straßenkinder, besonders um die HIV-infizierten Kinder.

Seit rund vierzig Jahren hilft die Muggelkirmes in verschiedenen Projekten, aber auch in der Jugendarbeit und der Priesterausbildung mit. Ein Teil des Erlöses geht in den Nordosten Brasiliens in das Projekt der Olpe Franziskanerinnen „Traum der Aline“.

Spendenkonten für die Projekte der Muggelkirmes sind eingerichtet bei der Sparkasse Olpe, Konto: 52 811; BLZ 462 500 49 und der Volksbank Olpe, Konto: 215 434 500; BLZ 462 600 23. (Von Jacqueline Sondermann)

Auch interessant

Kommentare