„Olpe rockt Zusammenhalt“

Verein „Willkommen in Olpe“ holt Live-Musik in virtuelle Kneipe

„Kaufhaus Dahl“ eröffnen die „virtuelle Kneipe“ am kommenden Samstagabend mit Indie-Rock-Pop.
+
„Kaufhaus Dahl“ eröffnen die „virtuelle Kneipe“ am kommenden Samstagabend mit Indie-Rock-Pop.

In diesen Tagen, Wochen und Monaten stellt Corona viele Menschen auf eine harte Probe. Was sicherlich mitunter am schwierigsten ist: Der Verzicht auf soziale Kontakte, auf Kultur, auf soziales Miteinander. Um dem etwas entgegenzusetzen startet der Verein „Willkommen in Olpe“ nun unter dem Motto „Olpe rockt Zusammenhalt“ ein neues digitales Format, das Live-Musik aus der Region eine Bühne bietet und in die heimischen Wohnzimmer bringt.  

Olpe - Der Verein öffnet am Samstag, 20. Februar, die virtuelle Kneipe „7-Ührchen“ um 19 Uhr. Jedermann kann sich dort unkompliziert einschalten und an der digitalen Kneipentheke neue Bekanntschaften machen und sich locker unterhalten. Nötig hierzu ist lediglich eine Internetverbindung und eine Kamera am Rechner oder Handy.

Um 20 Uhr beginnt dann die Live-Musik: Den ersten Aufschlag macht die Band „Kaufhaus Dahl“, die mit deutschsprachigem Indie-Rock-Pop wortwörtlich die Bühne rockt: Ab 20 Uhr werden die Musiker - unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften - im Studio der Enders und Arens GmbH in Gerlingen, ein 30 Minuten langes Konzert spielen, das über YouTube live gestreamt wird, sowie in der virtuellen Kneipe zeitgleich im „Rudelgucken“ verfolgt werden kann.

Sowohl im Vorhinein wie auch im Anschluss an das Konzert haben alle virtuellen Zuschauer somit die Gelegenheit, in der virtuellen Kneipe miteinander sowie mit der Band zu plaudern. Wer lediglich die Musik genießen will, kann einfach dem Youtube-Stream des Vereins „Willkommen in Olpe“ folgen und somit das Live-Konzert alleine verfolgen oder per Kommentar-Funktion interagieren. 

Weitere Konzerte sind bereits in Planung

Mit dem neuen Format möchte der Verein ein positives Signal des Zusammenhalts in Olpe zu setzen und Kontaktpunkte für Menschen und Kultur bieten. Zudem setzt der Verein damit ein explizites Zeichen zur Unterstützung der Musikszene: Vor drei Jahren hat der Verein gemeinsam mit vielen Bands am Kreuzberg im Rahmen des Konzerts „Olpe rockt Toleranz“ für eine tolerante und bunte Gesellschaft gerockt. Die Bands traten damals unentgeltlich auf - und genau diesen Bands fehlt nun seit Monaten jede Auftritts-Option. Der Verein möchte mit dem neuen Format „Olpe rockt Zusammenhalt“ unterstützen: Am Abend selbst kann man per Button einen freiwilligen „Eintritt“ für die jeweilige Band überweisen, der ausschließlich der Band zugutekommt. Weitere „Olpe rockt Zusammenhalt“-Konzerte mit anderen Bands sind bereit in Planung.

Die Zugangsdaten zur virtuellen Kneipe finden sich rechtzeitig vorher auf der Webseite www.willkommeninolpe.de sowie auf dem Facebook-Kanal: https://www.facebook.com/Willkommeninolpe; die Live-Musik kann zudem auf dem Youtube-Kanal „Willkommen in Olpe“ verfolgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare