1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Pilgern auf Jakobsweg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pilgern ist in. Zu Fuß zusammen unterwegs sein hat etwas faszinierend Anziehendes.

Die alten Jakobspilgerwege durch ganz Europa nach Santiago de Compostela sind in den letzten Jahren wieder gut begehbar gemacht, gut beschildert und in Büchern beschrieben.

Olpe.

Die Franziskanerinnen Sr. Franziska und Sr. Katharina laden Jugendliche und Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren ein, ein paar Tage mit ihnen zu gehen, eine Auszeit vom turbulenten Alltag zu nehmen und den Weg unter die Füße zu nehmen. Der Start ist am Donnerstag 19. Juni, vor der Abteikirche St. Matthias in Trier um 15 Uhr. Dort gibt es auch einen großen Parkplatz, wo man sein Auto stehen lassen kann. Die erste Strecke ist nur 8 bis 10 Kilometer lang, also gut zum Einlaufen für den ersten Tag. In Konz gibt es eine gastfreundliche Pfarrgemeinde. Am Freitag beträgt der Pilgerweg ca. 20 Kilometer bis Wincheringen. Am Samstag führt die Strecke nach Perl bzw. Schengen ebenfalls ca. 20 Kilometer. Mit dem Zug geht es anschließend nach Trier zurück, um dort noch einmal zu übernachten. Der Sonntag wird daher sehr entspannt sein.

Nach dem üblichen Morgenritual, dem gemeinsamen Abschlussgottesdienst in einer der Gemeinden und einem gemeinsamen Imbiss, kann sich jeder auf den Heimweg machen oder noch Trier genießen. Unterkünfte unterwegs sind in einfachen Quartieren auf Isomatte und Schlafsack. Da die einzelnen Pilgeretappen relativ kurz sind, sind diese drei Tage eine gute Übung, um das Pilgern auszuprobieren. Eine gute körperliche und geistige Fitness sind erwünscht. Das Übernachtungsgepäck wird transportiert, sodass nur ein kleiner Tagesrucksack getragen werden muss.

Anmeldungen bis 9. Juni: sr.katharina@web.de, % 02761/1711, www.franziskanerinnen.de

Auch interessant

Kommentare