Anzeigen gegen 68-jährigen Fahrer

Polizei entsiegelt Auto-Kennzeichen - kurz darauf fährt der Wagen erneut an ihnen vorbei

+

Olpe. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag in Olpe bemerkten Polizisten, dass das Kennzeichen eines angehaltenen Autos zur Entstempelung ausgeschrieben war. Also entfernten sie das Siegel und untersagten dem 68-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Nur kurze Zeit später staunten die Beamten nicht schlecht: Der Mann fuhr erneut an ihnen vorbei - im gleichen Auto.

Die Polizisten hielten den 68-Jährigen mit seinem Golf zum ersten Mal gegen 14.30 Uhr auf der Bruchstraße an. "Bei einer internen Überprüfung fiel den Beamten auf, dass das Kennzeichen des Pkw zur Entstempelung ausgeschrieben war", berichtet die Polizei. Daraufhin entsiegelten die Polizisten das Kennzeichen, schrieben Anzeigen gegen den Fahrzeugführer und den Halter und untersagten die Weiterfahrt. 

Doch daran wollte sich der Fahrer nicht halten: Nur eine knappe Stunde später befuhr der Mann die Bruchstraße erneut - mit dem gleichen Auto und entsiegeltem Kennzeichen. Die Polizisten hielten den Golf-Fahrer schließlich auf der Bahnhofsstraße an. 

Dabei zeigte sich der 68-Jährige nach Polizeiangaben uneinsichtig und versuchte, sich mit nicht nachvollziehbaren Argumenten herauszureden. Da der Mann "trotz Untersagung seine Fahrt forstsetzen wollte, stellten die Polizisten zur Gefahrenabwehr den Autoschlüssel sicher und schrieben erneut eine Anzeige", so die Polizei abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare