Mit 2,2 Promille ans Steuer gesetzt

Olpe. Am Montagnachmittag kontrollierte die Polizei auf der Kortemickestraße einen 45-jährigen Autofahrer, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand.

Die Beamten beobachteten, wie der 45-Jährige beim Aussteigen aus seinem Pkw deutlich schwankte. Bei seiner Überprüfung war er laut Polizeiangaben kaum in der Lage, seinen Führer- und Fahrzeugschein aus seiner Geldbörse zu nehmen und diese den Beamten zu übergeben. Den Polizeibeamten strömte eine kräftige Alkoholfahne entgegen. Daher war ein Alkoholtest fällig, der einen Wert von 2,2 Promille ergab. Die Polizisten transportierten ihn zum Krankenhaus, wo die Entnahme einer Blutprobe folgte. Außerdem stellten sie seinen Führerschein sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare