Wettrennen

Alkoholisierter Radfahrer stürzt gegen Betonpfeiler und verletzt sich schwer

Ein alkoholisierter Fahrradfahrer stürzte in Olpe am Biggerandweg gegen einen Betonpfeiler und verletzte sich schwer.
+
Ein alkoholisierter Fahrradfahrer stürzte am Biggerandweg in Olpe gegen einen Betonpfeiler und verletzte sich schwer.

Ein alkoholisierter Fahrradfahrer forderte einen anderen Radfahrer zu einem Wettrennen auf und stürzte kurze Zeit später. Er verletzte sich dabei schwer.

Olpe - Ein 32-jähriger, betrunkener Mann aus Olpe verletzte sich bei einem Unfall mit seinem Fahrrad schwer. Zuvor hatte er einen anderen Radfahrer aufgefordert ein Wettrennen zu fahren.

Der 32-Jährige fuhr am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf seinem Fahrrad den Seeweg am Biggesee entlang, als er von einem anderen Radfahrer in Richtung Olpe überholt wurde. Der 32-Jährige forderte den Anderen zu einem Wettrennen auf.

Der andere Mann ging laut Polizei auf die Forderung jedoch nicht ein. Kurz darauf verlor der 32-jährige aus Olpe die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte gegen einen Betonpfeiler.

Radfahrer stürzt gegen Betonpfeiler und verletzt sich schwer - Polizei sucht Zeugen

Der Betonpfeiler gehört zum dortigen Schutzzaun am Wegesrand zur Uferböschung, erklärt die Polizei. Durch den Sturz verletzte sich der 32-jährige Radfahrer erheblich am Kopf und wurde nach Erstversorgung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ein Fahrradhelm wurde an der Unfallstelle nicht aufgefunden.

Da die Polizei deutliche Hinweise auf Alkoholkonsum feststellten, wurde dem Verletzten nach einem positiven Alkoholtest eine Blutprobe entnommen. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Bei der Unfallstelle handelt es sich um ein regelmäßig von Fußgängern und Radfahrern genutztes Teilstück des Biggerandweges und es sollen sich auch andere Personen (mehrere Fußgänger) zum Unfallzeitpunkt dort befunden haben. Personen, die den Unfall beobachtet haben, und Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat (PHK‘in Janina Grahe, Durchwahl 02761/92 69 - 4110) zu melden.

Bei einem Unfall in Ense ist am Mittwochmorgen eine 16-Jährige gestorben, ein Pkw-Fahrer übersah die junge Frau im Kreuzungsbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare