Ewta 50.000 Euro Sachschaden

Aus Rauchentwicklung wird ausgedehnter Zimmerbrand - Fernseher wohl Ursache

+

[Update 28. Februar, 10 Uhr] Olpe. Ein Raub der Flammen wurde am Mittwochmorgen eine Wohnung in der Olper Brabeckstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr war aus einer Rauchentwicklung bereits ein Zimmerbrand geworden. Mittlerweile scheint die Ursache festzustehen.

Nach Angaben der Olper Feuerwehr, ging die Alarmierung gegen 9 Uhr ein. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz und stellten vor Ort schnell fest, dass sich im gesamten Gebäude keine Personen befanden: „Die Bewohner hatten sich selbstständig in Sicherheit gebracht“, so die Feuerwehr. 

Aus der Rauchentwicklung war allerdings bereits ein Zimmerbrand geworden, der sich nach Angaben der Brandschützer „langsam auf die ganze Wohnung ausbreitete.“ Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug an und bekämpfte das Feuer im Erdgeschoss unter Atemschutz. Parallel wurden angrenzende Räume durch weitere Einsatzkräfte kontrolliert. Das gesamte Gebäude wurde abschließend belüftet.

Der Versorger schaltete den Strom im Gebäude ab und trennte vorsorglich die Gasversorgung.

Brandursache war offenbar der Fernseher, wie Polizeisprecher Michael Klein aus SauerlandKurier-Nachfrage erklärte: „Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Fernseher implodiert ist.“ Die Ermittler schätzen den Sachschaden auf etwa 50.000 Euro. "Die Wohnung kann bis auf weiteres nicht genutzt werden", berichtete die Polizei.

An der Einsatzstelle war die Feuerwehr mit rund 25 Einsatzkräften, der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Polizei Olpe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare