Täter bringen Gerät selbst an

Rauchmelder-Brand vorsätzlich gelegt - Polizei ermittelt

+
Symbolfoto

Olpe. Offenbar vorsätzlich gelegt wurde der Brand eines Rauchmelders am Montagabend in der Pfarrer-Ermert-Straße. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 16 Uhr hatte eine aufmerksame Zeugin den Brand eines Rauchmelders in der sechsten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Pfarrer-Ermert-Straße gemeldet. 

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte gelang es der 25-Jährigen, diesen mit Wasser zu löschen. „Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass bisher unbekannte Täter selbst einen Rauchmelder anbrachten und diesen, vermutlich mit einem Streichholz, anzündeten,“ teilt die Polizei mit. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare