1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Regierungspräsident Diegel zu Gast bei Fa. Mennekes

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kirchhundem. (SK) Regierungspräsident Helmut Diegel besuchte kürzlich im Rahmen seiner Antrittsbesuche in den Kommunen des Regierungsbezirks Arnsberg die Gemeinde Kirchhundem.

Nach einem Vier-Augen-Gespräch mit Bürgermeister Michael Grobbel und einem anschließenden Gespräch mit dem Verwaltungsvorstand und den Fraktionsvorsitzenden unter anderem über die Grundschulsituation stand gegen Mittag der Besuch bei Mennekes auf dem Programm. Während des Rundgangs durch den Betrieb konnte sich der Regierungspräsident von der Leistungsfähigkeit und vom Engagement des Unternehmens überzeugen.

Im Anschluss sprachen Mennekes-Geschäftsführer Volker Lazzaro und Betriebsratsvorsitzender Manfed Behle mit dem RP über die Attraktivität der Region für die Jugendlichen nach dem Schulabschluss. „Wir wünschen uns ein attraktives Sauerland mit Perspektiven für junge Menschen, denn wir brauchen als Unternehmen das Potenzial der Jugend, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Rahmenbedingungen hierfür müssen von der Politik geschaffen werden“, so Volker Lazzaro. Hierzu gehören Bildungs- und Kulturangebote genauso wie Kindergärten und Schulen.

Dass das Unternehmen nicht nur fordert, sondern selbst aktive Beiträge leistet, zeigt das Mennekes-Angebot an Ausbildungsplätzen. „Mennekes bildet mehr Jugendliche zu qualifizierten Fachkräften aus, wie im eigenen Betrieb gebraucht werden. So geben wir den Jugendlichen eine Basis und Perspektive für deren berufliche Laufbahn und tragen aktiv dazu bei, den Fachkräftemangel zu mildern“, erläutert Volker Lazzaro dem Regierungspräsidenten die Mennekes-Philosophie.

Betriebsratsvorsitzender Manfred Behle ergänzt: „Wir möchten erreichen, dass die Jugendlichen in ihrer Heimat einen Arbeitsplatz finden anstatt in die Ballungsgebiete abzuwandern. Innovative Unternehmen und attraktive Jobs gibt es auch mitten im Sauerland und nicht nur in den Ballungsgebieten.“

Auch interessant

Kommentare