TuS Rhode: neues Vorstandskonzept mit fünf Ressorts

Die Ressortleiter (v.l.): Matthias Hütte, Peter Maiworm, Bärbel Schulze, Andreas Hoffmann und Hanno Schmidt.

Der TuS Rhode hat seinen Vorstand mit einer einhergehenden Satzungsänderung umstrukturiert. Fast 100 Mitglieder stimmten diesem Schritt in der Jahreshauptversammlung zu - ohne Gegenstimme. In Zukunft gibt es statt der herkömmlichen Hierarchie mit Vorsitzendem und Geschäftsführer eine Ressortaufteilung.

Der bisherige Vorsitzende Markus Giese: "Es wird immer schwerer, Leute zu finden, auf die ein Großteil der Verantwortung und Arbeit fällt. Dieses wird nun auf fünf Ressortleiter verteilt, die mit ihren vier- bis fünfköpfigen Teams klar formulierte Aufgaben haben."

Die Ressorts sind: Finanzen und Geschäftsführung (Leiter der bisherige Kassierer Andreas Hoffmann), Fußball Senioren (Leiterin die bisherige Beisitzerin Bärbel Schulze), Fußball Junioren (Leiter der bisherige Jugendvorsitzende Peter Maiworm), Sportanlage und Klubgebäude (Leiter der bisherige Beisitzer Matthias Hütte) und Breitensport (Leiter der bisherige Beisitzer Hanno Schmidt).

Vielleicht einmalig im Fußballkreis Olpe dabei: Mit Bärbel Schulze leitet eine Frau die aus zwei Männermannschaften bestehende Senioren-Fußballabteilung.

Satzungsgemäß musste im Vorfeld der alte Vorstand aufgelöst und dann komplett neu gewählt werden.

Ausgeschieden sind nach acht Jahren Dirk Rüsche Jugendbeisitzer), nach 14 Jahren der stellvertretende Vorsitzende Boris Rüsche, nach neun Jahren Frank Schimsheimer sowie Marcus Zeppenfeld, Jennifer Leine und Andre Kleine. Nach sechs Jahren als Vorsitzender tritt Markus Giese ins zweite Glied und wird sich im Team "Finanzen und Geschäftsführung" einbringen. Ebenfalls übernimmt Michael Hütte nach 15 Jahren als Geschäftsführer keine leitende Position, sondernwidmet sich im gleichen Ressort dem Thema Sponsoring.

Neu im Vorstand arbeiten Raphael Hütte, Andre Siedenstein, Mike Siedenstein, Christian Ledig, Jörn Dettmer, Christian Gerlach, Mike Schrage ,Stefan Schmidt und Philip Olberg. Somit hat der TuS Rhode alle Positionen im neu strukturierten Vorstand besetzt. Die einzelnen Aufgabenbereiche werden in einer Geschäftsordnung festgelegt. In Kürze wird allen Vereinen, Behörden und Mitgliedern die Informationen mitgeteilt, wer die entsprechenden Ansprechpartner im TuS Rhode sind. Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist laut Finanzchef Andreas Hoffmann "in Ordnung, aber mit Luft nach oben". 2011 wurde ein Überschuss von 2500 Euro erwirtschaftet. Hoffmann: "Wir haben im Vergleich zum Vorjahr 2800 Euro weniger öffentliche Zuschüsse erhalten, das tat weh." Stolz ist der TuS Rhode auf seine Jugendabteilung. Der bisherige Jugendgeschäftsführer Alexander Schwade: "Zur Zeit werden in unserer gemeinsamen Jugend mit den SF Biggetal 136 Kinder trainiert. Momentan sind insgesamt 10 Jugend-Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet." Auf Grund dieser vielen Aktiven sucht der Verein noch weitere Trainer und Betreuer.

Bis zum Sommer 2013 wird die zusammenarbeit den Trainern Frank Siedenstein (1.) und Bernd Burghaus (2.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare