Rhoder Schützen feiern

Das Rhoder Königspaar Meinolf und Nicole Hütte (v.r.), das Kaiserpaar Manfred und Elisabeth Berglar (v.l.), das Jubelkönigspaar (50 Jahre) Johannes und Ursula Hachenberg (h.r.) sowie das Jubelkönigspaar (25 Jahre) Thomas und Marga Wurm (h.l.).

Der Heimatschutzverein St. Hubertus Rhode lädt zur Jahreshauptversammlung am kommenden Samstag, 28. Januar, um 19.30 Uhr in die Schützenhalle Rhode ein.

Als wichtige Tagesordnungspunkte sind die Satzungsänderung zum Erwerb der Mitgliedschaft und die Neuwahlen im Vorstand anzusehen.

Nach 20 Jahren steht der Schützenmajor und 1. Vorsitzender Georg Feldmann nicht mehr zur Verfügung. Immerhin hatte der Rhoder Heimatschutzverein in den letzten etwa hundertzwanzig Jahren nur fünf Vorsitzende: Franz Xaver Hütte (1895 bis 1929), der bereits 1891 Vorsitzender des Komitees war, Peter Schmitz (1929 bis 1941), Carl Heuel (1941 bis 1967), Hermann Heuel (1967 bis 1992) und seitdem Georg Feldmann. Des Weiteren stellt sich Jörg Immekus, seit 2006 Schießmeister, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl.

Das es sich folglich um eine besondere Wahl handelt, die die Rhoder Schützen möglichst erst in 20 Jahren wiederholen möchten, sind alle Mitglieder und die, die es werden wollen, zur Teilnahme an der Versammlung eingeladen.

Am vergangenen Samstag hatte der Rhoder Heimatschutzverein bereits seinen traditionellen Schützenball groß gefeiert. In seiner Rede bedankte sich Schützenkönig Meinolf Hütte bei allen Beteiligten und erinnerte an ein schönes erstes Halbjahr seiner Regentschaft mit vielen wunderbaren Erlebnissen.

Besonders freuten sich die Schützen aber auch über eine sage und schreibe 15-minütige Zugabe des Musikvereins Saßmicke, der zuvor sein Repertoire durch fast alle Schützenmärsche als grandioses Konzert gespielt hatte und so für das Tüpfelchen auf dem i bei grandioser Stimmung sorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare