Vollalarm für die Feuerwehr

Kaminbrand greift auf Dachstuhl über: Mehr als 100.000 Euro Schaden - Vermutung zur Ursache

Bei einem Kaminbrand in Rüblinghausen war die Feuerwehr am Dienstag im Einsatz. Das Feuer griff auf den Dachstuhl über, sodass Vollalarm ausgelöst wurde.
+
Bei einem Kaminbrand in Rüblinghausen war die Feuerwehr am Dienstag im Einsatz. Das Feuer griff auf den Dachstuhl über, sodass Vollalarm ausgelöst wurde.

Ein Kaminbrand in Rüblinghausen nahm am Dienstagmittag ein größeres Ausmaß an als erwartet: Das Feuer griff auf den Dachstuhl über, sodass die Feuerwehr Vollalarm auslöste. Der Schaden am Haus ist beträchtlich.-

Rüblinghausen - Der Alarm ging am Dienstag gegen 13.20 Uhr ein: Die Feuerwehr musste zu einem Kaminbrand in einem Einfamilienhaus in der Düringerstraße in Rüblinghausen ausrücken. Nach Angaben der Polizei hatte eine Frau am Morgen ein Feuer im Kamin des Hauses angezündet und am Mittag bemerkt, dass Rauch vom Kamin durch die Wände ausgetreten sei, woraufhin sie das Gebäude verlassen und die Feuerwehr gerugen habe.

Vor Ort stellten die ersten Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung im gesamten Dachbereich fest, sodass das Einsatzstichwort daraufhin auf „Feuer 2“ erhöht wurde, die die Feuerwehr Olpe in ihrem Einsatzbericht schildert. Weitere Kräfte rückten deshalb an der Einsatzstelle an.

Brand in Rüblinghausen: Feuerwehr muss Dach für Löscharbeiten öffnen

Ein erster Angriffstrupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Erdgeschoss des Gebäudes vor, ein weiter Trupp unter Atemschutz begann umgehend mit den Löscharbeiten im Dachgeschoss. „Da sich das Feuer über Wandverkleidungen und Zwischendecken großflächig im gesamten Gebäude und auf den Dachstuhl ausgebreitet hatte, wurde das Einsatzstichwort nochmals erhöht und mit ‚Feuer 3‘ dann Vollalarm für die Olper Wehr ausgelöst“, berichtet die Feuerwehr. Zusätzlich wurde die Drehleiter der Feuerwehr Drolshagen nach Rüblinghausen alarmiert.

Um alle Glutnester ablöschen zu können, mussten insgesamt sieben Atemschutztrupps sämtliche Verkleidungen an betroffenen Wänden und Decken entfernen. Außerdem musste die Feuerwehr nach eigenen Angaben Teile der Dachhaut für die Löscharbeiten öffnen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einen Betrag im sechsstelligen Bereich - also mehr als 100.000 Euro.

Brand in Rüblinghausen: Polizei hat Vermutung zur Ursache

Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz für die 48 Kräfte der Feuerwehren aus Olpe und Drolshagen, die mit elf Fahrzeugen angerückt waren, beendet. Neben der Feuerwehr waren auch Kräfte des Rettungsdienstes, des DRK Olpe, der Polizei, des örtlichen Energieversorgers und der Bezirksschornsteinfergermeister in Rüblinghausen im Einsatz.

Ein Brandermittler der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache. Nach Angaben der Polizei kann Fremdverschulden nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden: „Brandursächlich ist wahrscheinlich ein altersbedingter Mangel am Kamin.“

In Gudenhagen wurde die Feuerwehr zuletzt wegen einer Explosion alarmiert. Eine Gartenhütte brannte daraufhin komplett nieder. In Drolshagen musste die Feuerwehr ein brennendes Auto löschen. Der Wagen war in Flammen aufgegangen, nachdem er gegen einen Baum gekracht war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare