Rüttgers bei THW Olpe

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ließ sich in die Bedienung des Radladers einweisen.

Der THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen richtete einen landesweiten "Tag in Gelsenkirchen" aus. In direkter Nähe zur "Schalke-Arena" fand die Veranstaltung auf dem weitläufigen Gelände der Gesamtschule Berger Feld statt.

Neben einer groß angelegten Technikshow wurden zudem historische THW-Fahrzeuge ausgestellt. Aus zahlreichen Ortsverbänden nahmen auch die Jugendgruppen teil und boten ein abwechslungsreiches Programm, insbesondere für die jungen Besucher. Natürlich war hier die Jugendgruppe Olpe mit dabei. Über die letzten Wochen hatten die Olper Junghelfer ein überdimensionales Kipplabyrinth gebaut, dass durch pressluftbetriebene Hebekissen bewegt wird - gerade hierbei ist viel Feingefühl gefragt. Auch die Fachgruppe Räumen des Ortsverband Olpe stellte ihr Leistungsvermögen spielerisch zur Schau: Hier konnten Kinder und Jugendliche unter fachlicher Aufsicht einen "Baggerführerschein" erwerben.

Während die jüngeren Gäste mit Spiel und Spaß bei der Sache waren, widmeten sich die anwesenden Führungskräfte der rund 100 vertretenen Ortsverbänden aus NRW dem fachlichen Teil. THW-Präsident Albrecht Brömme berichtete ausführlich über Trends und anstehende Veränderungen im THW für die kommenden Jahre. Auch wurden den Teilnehmern mehrere Fachforen zu aktuellen Themen angeboten. Für den neuen Olper Ortsbeauftragten Thorsten Maiworm boten sich verschiedene Gelegenheiten, Ortsbeauftragte aus allen Teilen NRW's kennenzulernen und auch Kontakte zu den Mitarbeiten des Landesverbandes auszubauen.

Highlight des Tages war der Besuch von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, der nach seiner Festansprache einen Rundgang durch die dargebotene THW-Technikshow unternahm und dort auch am Radlader des Ortsverbandes Olpe nicht vorbeikam, ohne einen Anlauf zu nehmen, in den Besitz eines "Baggerführerscheins" zu gelangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare