Schlafender Lkw-Fahrer auf Rastplatz bestohlen

Unbekannte Täter suchten in der Nacht auf Donnerstag das Führerhaus eines schlafenden Lkw-Fahrers auf einem Rastplatz an der A 45 bei Olpe auf und bestahlen ihn.

Der 45-jährige Lkw-Fahrer hatte am Mittwochabend mit seinem Lkw auf dem Rastplatz Mark zwischen der Anschlussstelle Olpe und dem Autobahnkreuz Olpe-Süd Halt gemacht, um dort zu übernachten. Als er am Donnerstagmorgen in seinem Führerhaus wach wurde, stellte er fest, dass Unbekannte gewaltsam in sein Führerhaus eingedrungen waren und dort nach Diebesgut gesucht hatten. Aus einer Dose ließen die Täter einen geringen Bargeldbetrag mitgehen. Der Fahrer, der in der Koje hinter seinem Fahrersitz übernachtete, bekam von dem Diebstahl nichts mit. Da er am Morgen über leichte Übelkeit und Kopfschmerzen klagte, kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter vor der Tatbegehung eine Substanz in das Führerhaus einleiteten, um ihn zu betäuben. Konkrete Hinweise liegen dazu jedoch derzeit nicht vor.

Verkehrsteilnehmer, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich des Autobahnrastplatzes Mark in der Nacht auf Donnerstag geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Olpe unter Telefonnummer 02761/92690 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare