Schopenhauer und Chemie in der Mittwochsakademie

Die "Mittwochsakademie" der Universität Siegen in Olpe geht in die nächste Runde: Ab Mittwoch, 29. April, gibt es im Alten Lyzeum vier Lehrveranstaltungen zu verschiedenen Themen.

Erstmals findet am heutigen Mittwoch, 22. April, in der Aula des Medien- und Kulturhauses L?Z (St. Johann-Str.18, Siegen) um 11 Uhr eine Eröffnung des Semesters mit Einführung und zwei Vorträgen statt: Prof. Dr. Jürgen Kühnel spricht zu "Sola fide, sola gratia — die Jedermann-Dramen des 16. Jahrhunderts im Kontext der konfessionellen Auseinandersetzungen" und Dr. Knut Lohmann zum "Umgang mit Kunstwerken. Subjektive Aneignung und wissenschaftliche Erschließung".

In Olpe beginnt ab Mittwoch, 29. April, um 9 Uhr Prof. Dr. Heinz-Günter Stobbe mit einer Veranstaltung zum Thema "Jesus Christus und die endgültige Bestimmung des Menschen". Es soll das Verhältnis Jesu Christi zu den Menschen thematisiert und hinsichtlich des Glaubens an die Auferweckung Jesu und der Menschen untersucht werden.

Bevor sich insbesondere die Hirnforschung des Themas der Willensfreiheit angenommen hat, wurde diese Problematik bereits von dem Philosophen Arthur Schopenhauer aufgeworfen und untersucht. Dr. Friedhelm Decher bietet zu dieser immer noch aktuellen Frage ab 11 Uhr im Sommersemester eine Veranstaltung mit dem Titel: "Arthur Schopenhauer: Über die Freiheit des menschlichen Willens" an.

Wie bereits im vergangenen Semester lädt der Dirigent und Musiker Maurizio Quaremba um 14 Uhr dazu ein, Wege zum Erleben von Musik zu finden. Mit seiner Veranstaltung "Wege zur Musik — hören, verstehen, genießen II" möchte er wieder alle Musikinteressierten ansprechen.

Um die "Geschichte der Chemie von 1750 bis 1950" geht es ab 16 Uhr. Dr. Rudolf Heinrich stellt diese noch recht junge Wissenschaft vor und möchte den Zuhörern einen Begriff davon geben, welchen Nutzen, aber auch welche Gefahren die Chemie der Menschheit gebracht hat.

Wie immer ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Ein Programmheft liegt in den örtlichen Buchhandlungen kostenlos aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare