„Närrischer Frühschoppen“ und Kinderkarneval

Mit Schwung und jecken Tön: Närrische Zeit in Rhode beginnt

Das Gegenteil einer „steifen Veranstaltung“ ist der kunterbunte Kinderkarneval in Rhode.

Rhode: Ein dreifaches, schallendes „Rhodau“: Der Rhoder Karneval geht am kommenden Wochenende in seine „heiße Phase“. 

Den Auftakt machen die kleinen Jecken: Zum 14. Mal findet am Samstag, 22. Februar, ab 14.31 Uhr der Kinderkarneval des Rhoder Carnevals Clubs in der Schützenhalle Rhode statt. Pünktlich folgt dann der Einzug der neuen Kindertollität mit den Pagen, den Rhoder Fünkchen, den Blau-Weißen-Funken und Clown Mario. Die Moderation übernimmt Aaron Scheffel.

Das Besondere in Rhode: Die Kinder müssen nicht auf Stühlen oder Bänken sitzen, sondern können sich frei in der Halle bewegen und in den Programmpausen selbst die Bühne stürmen und tanzen, toben und herumtollen. Auftreten werden die Rhoder Fünkchen, der Rhoder Kindergarten, das Tanzpaar und die Sternschnuppen der Olper Kolpingsfamilie. Außerdem zeigen die Tanzsterne aus Elspe und die Blau-Weißen-Funken des RCC ihr Können. Bei der Polonaise mit dem Kinderprinzen und seinen Pagen werden kleine Leckereien verteilt. Zwischen den Auftritten gibt es viel Zeit für Musik und Bewegung. 

Für die Eltern öffnet das Elterncafé, Kinder zahlen für Getränke und süße Überraschungen eine Pauschale von 4 Euro (in der Pauschale sind kein Kuchen und warme Speisen enthalten). Clown Mario wird aus Ballons Fabelwesen zum Leben erwecken. Außerdem öffnet Pascal Hütte seine Bastelwerkstatt zum Mitmachen. Bereits an Altweiber, 20. Februar, wird morgens im Forum der Grundschule Rhode das Geheimnis, wer der neue Kinderprinz und seine Pagen werden, gelüftet.

Seine Tollität Sascha I. (Kinder) freut sich auf den „Närrischen Frühschoppen“ am Großsonntag.

Am Großsonntag, 23. Februar, findet ab 11.11 Uhr in der Schützenhalle Rhode der 39. „Närrische Frühschoppen“ statt. Unter dem Motto: „22 Jahre jung, die Garden halten uns in Schwung“ gibt es in diesem Jahr ein kleines, jeckes Jubiläum zu feiern. Prinz Sascha I. (Kinder) und sein Gefolge freuen sich auf den närrischen Höhepunkt der Session 2019/2020. Mit über 200 Aktiven auf der Bühne präsentiert der Rhoder Carnevals Club ein wahrlich abwechslungsreiches Programm. Der „Närrische Frühschoppen“ startet um 11.11 Uhr mit dem Einmarsch des Präsidiums und der RCC-Garden. 

Nach der Begrüßung durch den 1. Präsidenten Mark Leine folgt eine Ehrung bevor dann Prinz Sascha I. (Kinder) seinen Höhepunkt zelebriert und mit der Prinzengarde in die Schützenhalle einzieht. Die Rhoder Fünkchen, Blau-Weißen-Funken, die Prinzengarde und die Printengarde Pink-Weiß zeigen ihre neuen Garde- und Showtänze. Janina Rademacher alias Herbert Knebel tritt nach einjähriger Pause wieder auf. „En Twersen Lümmel“ aus der Narrenhochburg Attendorn wird garantiert für ein Highlight der Veranstaltung sorgen. Die Freunde von der KG Rahrbach haben gleich drei Programmpunkte im Gepäck: das Tanzpaar, Frauenpower und Thursday 16 werden für kochende Stimmung sorgen. Außerdem gastieren die Roten Funken Schönau, die Prinzengarde Neu-Listernohl, das Tanzwerk Olpe, die Prinzengarde Olpe, und Franziskus Showgarde Frenkhausen in der Schützenhalle Rhode. 

Zeremonienmeister Georg Boldt strahlt mit seiner brandneuen Uniform um die Wette.

Neben den auftretenden Vereinen haben noch die Bürgergesellschaft Olpe und die Kolpingsfamilie Olpe, die Bärmelsker Carnevalsgesellschaft Bahmenohl und GroThieKa Thieringhausen ihr Kommen zugesagt. Das Programm endet gegen 16.30 Uhr, im Anschluss wird bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt. Der Eintritt zum „Närrischen Frühschoppen“ ist wie immer frei. Bedanken möchte sich der RCC auch bei seinen vielen Sponsoren. Durch die Zuwendungen und eigenen Mitteln des RCC konnten neue Gardekostüme, Trainingsanzüge, Shirts, technisches Equipment und ein neues Outfit für Zeremonienmeister Georg Boldt angeschafft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare