Siewer in Angkor Wat

Hajo Siewer vom SC Olpe am Ziel in Angkor Wat.

Überall im Kreis Olpe, regelmäßig im Siegerland, aber auch in Köln, Hamburg, Rotterdam, Paris und selbst in New York haben schon Ausdauersportler des SC Olpe an Laufwettbewerben teilgenommen.

Dass aber die Vereinsfarben des Olper Clubs auch bei einem Halbmarathon in Kambotscha vertreten waren, ist Hajo Siewer zu verdanken: Der 59-Jährige aus Thieringhausen nahm neben 1400 weiteren Läufern am Halbmarathon in Angkor Wat, bekannt als UNESCO-Weltkulturerbe, teil.

Zu den wenigen deutschen Teilnehmern gehörte Hajo Siewer, der insbesondere für seine Erfolge im Walkingbereich bekannt ist.

Auch diesen Wettkampf legte er in seinem bevorzugten Stil, dem schnellen Walken zurück und ließ in knapp 2,5 Stunden hierbei mehr als 300 Teilnehmer hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare