Bis nach Schwerin

Sparkasse übergibt Muggelkirmes-Gewinn

In der Sparkassen-Hauptstelle Olpe überreichte kürzlich Privatkundenberater Leonardo Di Bella (hinten links) die Preise an die Gewinner des Luftballonwettbewerbs.

Olpe – Zur Belustigung der Kinder bot die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden auf der Olper Muggelkirmes wieder ihren Luftballonwettbewerb an, der auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war. Außerdem konnten die Kinder mit dem Riesen-Jengaturm spielen. Die überdimensional großen Pappkartons mussten sie vorsichtig aus dem Stapel ziehen, um sie auf die Spitze des Turms zu setzen, ohne dass dieser umfällt.

Kürzlich übergab Privatkundenberater Leonardo Di Bella die Preise des Luftballonwettbewerbs, bei dem das Kind gewinnt, dessen Ballon die weiteste Strecke zurückgelegt hat. Das Glück war in diesem Jahr Max Zeppenfeld aus Drolshagen hold. Sein Ballon flog 420 Kilometer bis nach Schwerin. Er sicherte sich damit den ersten Preis, ein Playmobil-Weihnachtshaus. 

Den zweiten Platz belegte Ida Schröder aus Wenden und erhielt dafür einen „Ehrlich Brothers Zauberkasten“. Ihr Ballon wurde im 306 km entfernten Langenorla-Langendembach in Thüringen gefunden. Lara Kunick aus Olpe schickte einen Ballon auf die Reise, der 274 km bis nach Unterweißbach, ebenfalls in Thüringen, flog und sicherte sich damit den dritten Preis, das Spiel des Jahres 2011 „Qwirkle“. 

Anna Römer, Jakob Jürgens, Pascalina Goebel sowie Carolin Schuster (alle aus Olpe) erhielten jeweils das Kinderspiel des Jahres 2018 „Funkelschatz“ für die Plätze vier bis sieben. Auf den Plätzen acht bis zehn landeten Moritz Hubmayer aus Wenden, Lotta Holterhoff und Louis Steiger (beide aus Olpe). Sie nennen nun jeweils ein Brettspiel „Galapagos“ ihr Eigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare