Neuer Festtermin

St.-Johannes-Schützen Saßmicke feiern erstmals im Juni

Die Regenten in Saßmicke: Das Kaiserpaar Hans-Peter und Bernadette Grammel (l.) und das scheidende Königspaar Dirk Schneider und Judith Häner.

Saßmicke – Der St.-Johannes-Schützenverein Saßmicke feiert vom 14. bis 16. Juni sein traditionelles Hochfest. Dabei gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen. Zum einen ist der Festtermin neu. Seit 1972 wurde das Schützenfest in Saßmicke stets im August gefeiert – und zwar am Wochenende nach der Wendener Kirmes. Vor anderthalb Jahren entschied sich der Vorstand, das Fest ab 2019 am dritten Juni-Wochenende zu feiern. Durch den früheren Termin in der Schützenfest-Saison erhofft man sich mehr Besucher.

Neu ist auch die Festmusik. Nachdem der Musikverein Scheuerfeld (Kreis Altenkirchen) 20 Jahre in Folge den Ton in Saßmicke angab, wurde für dieses Fest der Musikverein Heinsberg verpflichtet. Im Festzug am Samstag wirkt außerdem der Musikverein Saßmicke mit. Für die Tanzmusik am Samstagabend sorgt die Band „Black Out“. 

Neu ist ebenfalls der Schützenfest-Auftakt mit einem Kinderschützenfest. Das beginnt am Freitag, 14. Juni, um 16 Uhr. Neben verschiedenen Spielstationen und Aktivitäten stehen auf dem Schützenplatz das Kinderkönigs- und das Jugendkönigsschießen auf dem Programm. Nach dem Kinderschützenfest findet am Abend ein Dämmerschoppen zur Einstimmung auf das eigentliche Fest an. 

Das beginnt am Samstagnachmittag, 15. Juni. Um 14.15 Uhr treten die Jungschützen an, um das Jungschützenkönigspaar Kevin Kappestein und Imany Redzepova abzuholen. Zeitgleich treffen sich die Mitglieder der beiden Korporalschaften „Backhaus“ und „Alte Schule“. Sie marschieren jeweils zum Vereinslokal Arens, wo um 15 Uhr der Festzug startet. Darin reiht sich auch die befreundete Schützenbruderschaft Gerlingen ein. Danach wird das Königspaar Dirk Schneider und Judith Häner mit seinem Hofstaat abgeholt. Anschließend geht es zum Kaiserpaar Hans-Peter und Bernadette Grammel. 

Im weiteren Verlauf des großen Festzuges wird das 25-jährige Jubelkönigspaar Guido und Birgit Gummersbach abgeholt, bevor es zum Schützenplatz geht. Im Festzelt steht gegen 17.45 Uhr die Ehrung der Jubelmajestäten und verdienter Offiziere auf dem Programm. Die Königspolonaise folgt gegen 18.15 Uhr. Ab 20 Uhr ist Tanz- und Unterhaltungsmusik bis zum frühen Morgen mit der Band „Black Out“ angesagt. 

Der Festsonntag, 16. Juni, beginnt um 9 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf dem Dorfplatz. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal geht es ins Festzelt, wo ab 9.30 Uhr das Schützenhochamt gefeiert wird. Im Anschluss beginnt um 10.45 Uhr der Frühschoppen. Beim Vogelschießen ermitteln ab 11.30 Uhr zunächst die Jungschützen ihren neuen Regenten. Direkt im Anschluss beginnt der Wettstreit um die Königswürde. Die Königs- und Kaiserproklamation erfolgt gegen 14 Uhr. Danach wird ausgiebig gefeiert. 

Der Musikverein Heinsberg sorgt bis circa 17.30 Uhr für Stimmungs- und Unterhaltungsmusik. Danach geht es mit Musik vom Band weiter. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare