Abschied nach 34 Jahren

Stefan Weber wird Ehrenmajor in Lütringhausen

Wechsel in Lütringhausen: Marc Joseph (r.) ist neuer Vorsitzender und Major und folgt auf Stefan Weber (l.).

Lütringhausen. In Lütringhausen ging kürzlich eine Ära zu Ende: Nach 34 Dienstjahren im grünen Offiziersrock, davon 27 Jahre im Vorstand und davon 12 Jahre als erster Vorsitzender und Major nahm Stefan Weber im Rahmen der Generalversammlung der St. Rochus-Schützen Abschied.

Bevor der Vorstand in der Generalversammlung neu gewählt wurde, ging Stefan Weber auf die Ereignisse im Schützenjahr 2017 ein. Hier wurde unter anderem von der Teilnahme an der Feier zum 50-jährigen Priesterjubiläum des ehemaligen Offizierskollegen Prälat Franz Hochstein im Hohen Dom zu Paderborn berichtet. Das Schützenfest selbst und die Ausrichtung des Herbstfestes der Fünfergemeinschaft wurden herausgehoben. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bevor Stefan Weber zum Tagesordnungspunkt „Neuwahl des Vorstandes“ überging, wurde Oberleutnant Franz-Josef Hahn in krankheitsbedingter Abwesenheit verabschiedet. Er scheidet nach 27 Jahren, davon 20 Jahre als Beisitzer im Vorstand, auf eigenen Wunsch aus dem Offizierscorps aus. Er werde dem Verein fehlen, so Weber. Im Rahmen der Neuwahlen, verabschiedete sich Stefan Weber von der Versammlung. Er bedankte sich bei allen, die ihn begleitet haben. Alle Offiziers- und Vorstandskollegen seien ihm in guter Erinnerung und er wäre froh, dass sie ihn immer in seinem Tun im Sinne des Vereins unterstützt hätten.

Bei den anschließenden Wahlen wurde der bisherige Geschäftsführer Marc Joseph zum ersten Vorsitzenden und Major gewählt und danach von Stefan Weber befördert. Anschließend ergriff König und Hauptmann Thorsten Dettmer das Wort. Er bedanke sich bei Stefan Weber für die geleistete Arbeit: „Eine intakte Dorfgemeinschaft und im Besonderen das Schützenwesen rund um die Belange unseres St. Rochus Schützenvereins, liegen dir seit Jahrzehnten ganz besonders am Herzen.“ Er ließ die Stationen der Schützenkarriere von Stefan Weber vom Eintritt in die Sportschützen und den späteren Eintritt in den Schützenverein im Jahr 1977 bis hin zur Auszeichnung im Jahr 2015 mit der höchsten Ordensstufe für hervorragende Verdienste des Sauerländer Schützenbundes, Revue passieren. Der juristische Rat, den er bedingt durch seinen Beruf als Geschäftsleiter des Amtsgericht Olpe habe, sei immer wichtig für den Verein gewesen. Am Ende seiner Ausführungen schlug Dettmer vor, Stefan Weber zum Ehrenmajor und Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dieser Aufforderung kam die Versammlung geschlossen nach.

Bei den Wahlen wurde der zweite Vorsitzende, Hauptmann und amtierender König Thorsten Dettmer von der Versammlung wiedergewählt. Der bisherige Kassierer Jens Dittmer wurde zum neuen Geschäftsführer gewählt. Die hierdurch frei gewordene Position des Kassierers bekleidet zukünftig der Schützenbruder und Leutnant Viktor Glassmann. Beisitzer Jens Hahn und Arndt Nies wurden wiedergewählt. Für den Verabschiedeten Oberleutnant Franz-Josef Hahn wurde Leutnant Thomas Köster als neuer Beisitzer gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare