Beobachten, notieren, melden

„Stunde der Gartenvögel“: NABU ruft zur Teilnahme auf

Stunde Gartenvögel NABU Olpe Rotkehlchen
+
Der NABU Olpe ruft zur Teilnahme an der „Stunde der Gartenvögel“ auf.

Zur 17. deutschlandweiten „Stunde der Gartenvögel“ vom 13. bis 16. Mai ruft der NABU Olpe dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.

Kreis Olpe - Ziel der „Stunde der Gartenvögel“ ist es, ein möglichst genaues Bild der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um exakte Bestandszahlen aller Vögel, sondern vielmehr darum, Häufigkeiten und Trends von Populationen zu ermitteln.

Damit dies repräsentativ ist, sollen die Populationsdaten über mehrere Jahre verglichen werden. So werden neue Kenntnisse zur Entwicklung einzelner Vogelarten sowie zu regionalen Unterschieden gewonnen.

Und so funktioniert es: Von einem ruhigen Platz im Garten, auf dem Balkon oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte. Die Beobachtungen können am besten online unter www.stundedergartenvoegel.de gemeldet werden, aber auch per Post an NABU, Stunde der Gartenvögel, 10469 Berlin oder Telefon – kostenlose Rufnummer am 15. Mai von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157115. Gemeldet werden kann auch mit der kostenlosen NABU-App Vogelwelt, erhältlich unter www.NABU.de/vogelwelt. Meldeschluss ist der 24. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare