Polizei stellt „auffälligen Alkoholgeruch“ fest

Polizei zieht Sturzbetrunkenen aus dem Verkehr: 70-Jähriger hat Mühe, sich auf den Beinen zu halten

+
Symbolfoto

Olpe. Die Polizei hat am Donnerstagmittag einen Pkw-Fahrer in Olpe angehalten, der dem Augenschein nach sturzbetrunken war. Und der Alkoholtest bestätigte die Vermutung der Beamten. Der Rentner war bereits früher wegen Alkohol am Steuer auffällig geworden.

Nach einem Hinweis auf eine Verkehrsunfallflucht wollten Polizeibeamte am Donnerstag gegen 13 Uhr im Bereich Osterseifen einen Pkw anhalten. Dabei bemerkten sie, dass der auffällig langsam Fahrende kurzzeitig nach rechts von der Fahrbahn auf den schneebedeckten Grünstreifen fuhr. 

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten nach eigener Aussage „einen auffälligen Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnenraum“ fest. Doch damit nicht genug: „Nach dem Aussteigen hatte der 70-jährige Fahrer sichtbar Mühe sich auf den Beinen zu halten und musste sich am Fahrzeugdach festhalten.“ Er gab von sich aus an, am Vorabend Alkohol und vor Fahrtantritt ein Bier getrunken zu haben. 

Auf Nachfrage erklärte er, dass er seinen Führerschein im vergangenen Jahr aufgrund einer Alkoholfahrt abgeben musste. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit, so dass die Beamten eine Blutprobe anordneten. Der Fahrzeugschlüssel wurde dem Rentner abgenommen und eine Anzeige geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare