1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

"Sübau" 2007 ein Magnet: schon über 100 Aussteller

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vor zwei Jahren beteiligte sich das Forstamt Olpe mit einer Schau über den Energieträger Holz an der "Sübau". Foto: Archiv
Vor zwei Jahren beteiligte sich das Forstamt Olpe mit einer Schau über den Energieträger Holz an der "Sübau". Foto: Archiv

Mit Sonderthemen "Barrierefreies Wohnen" und "Trend-Garden"

Olpe. (SK)

Die vierte "Sübau" vom 19. bis 22. April verspricht erneut eine attraktive Veranstaltung zu werden: Laut Ausstellungsleiter Andreas Kleine vom Ausrichter "Messe Marburg" haben sich bereits jetzt schon mehr als 100 Unternehmen für die Ausstellung "In der Trift" in Olpe angemeldet.

Die im zweijährigen Turnus vorgesehene Messe ist speziell auf Eigenheimbesitzer, Bauherren und -willige, Architekten und Planer zugeschnitten. Guter Brauch sind Sonderthemen, diesmal stehen "Barrierefreies Wohnen" und "Trend-Garden" im Programm.

2005 haben mehr als 130 Aussteller die Möglichkeit der Präsentation — wieder im Vordergrund: Information, Beratung, Verkauf — genutzt und die rund 14.000 "Sübau"-Besucher über sich, ihre Produkte und Dienstleistungen informiert. "Information, Beratung und Verkauf stehen auch dieses Mal wieder im Vordergrund", verweist Andreas Kleine auf die Vorteile einer solchen Schau; sind dies vor allem Kundenkontakt, Kundennähe und Kundenpflege.

Vortragsforum ist

erneut im Programm

"Die Möglichkeit, Vergleiche über Produkte einzuholen und direkt vor Ort Gespräche mit Anbietern zum Beispiel über Arbeitstechniken oder über Preise zu führen, nehmen Besucher bei solchen Veranstaltungen überaus rege wahr", weiß Kleine und hebt die mit der Ausstellung verbundene Chance etwa für Unternehmen hervor, mit der entsprechenden Präsenz bei der Schau neue Kunden zu gewinnen.

Angedacht beim Thema "Trend-Garden" ist unter anderem, dem Besucher die Möglichkeit zu bieten, sich Anregungen über Gartenbau, Brunnenbau und Wegebau zu holen, aber auch Dekorationsmöglichkeiten, Pflegetips und Angebote aus der Gartenmöbelbranche soll es geben.

Beim "Barrierefreien Wohnen" können sich die Besucher über barrierefreie Einrichtung und Ausstattung ihres Hauses informieren. Von individuell zugeschnittenen Möbeln bis zur Einrichtung des Badezimmers bietet diese Sonderschau eine Vielzahl von Informationen.

Wie bisher Usus, ergänzt auch 2007 ein spezielles Vortragsforum die Ausstellung. Es soll den ausstellenden Unternehmen nach den Worten von Andreas Kleine zusätzlich die Gelegenheit bieten, Besucher über verschiedene Fachthemen zu informieren. Als fester Bestandteil des Konzepts richtet es sich insbesondere an Bauwillige, Renovierer und Modernisierer.

Rund 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, verteilt auf sechs Hallen und das Freigelände, bieten für Aussteller die Gelegenheit, sich zu präsentieren, zu informieren und direkt zu verkaufen. Interessierte Unternehmen können sich unter http://www.messe-marburg.de im Internet informieren.

Auch interessant

Kommentare