"SÜBAU" vermittelt Zuversicht

Junges Unternehmer aus Brachthausen: die Hausreinigung Sebastian Hermes. Fotos: harpo

Horst Müller brachte es bei der Ausstellung der fünften "SÜBAU" auf den Punkt: "Es gibt auch eine 'gefühlte Wirtschaftslage'; und die ist zurzeit nicht sehr prickelnd. Hoffen wir, dass am Ende der Durststrecke eine Oase steht. Die Aussteller setzen ein positives Signal."

123 sind es, die noch bis heute Abend um 18 Uhr auf dem Olper Ausstellungsgelände "In der Trift" eine breite Angebotspalette zu den Themen "Planen — Bauen — Wohnen — Renovieren — Sanieren" anbieten und neueste Trends und technische Entwicklungen vorstellen.

"Messen wie diese bringen Anbieter und Kunden zusammen", so Andreas Kleine, Geschäftsführer des Veranstalters "Messe Marburg". Die Ausstellung, so Kleine weiter, "setzt positive Akzente", mit der "SÜBAU" könnten Synergien und Netzwerke entstehen, ohne die sich eine Region nicht entwickeln könne.

Landrat Frank Beckehoff ergänzte: "Die SÜBAU hat sich etabliert. Diesmal findet sie allerdings zum ersten Mal während einer Weltwirtschaftskrise statt. Vor zwei Jahren herrschte noch Aufbruchstimmung, heute Stagnation und Rückgang. Aber gerade dann gilt das Eigenheim als sichere Anlage. Und das Sonderthema ,Energieeinsparung' wird sicher auf großes Besucherinteresse stoßen. Ich hoffe auf Impulse und Aufträge für die heimische Wirtschaft und das heimische Handwerk, denn nur dann werden Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und investiert."

Einen Blick nach vorn warf Schirmherr Horst Müller: "Unser Land hat schon viele Krisen überstanden. Ich vertraue auf den Mittelstand. Der Mittelstand ist und bleibt Rückgrat und Motor unserer Wirtschaft. Er ist unser einziger Hoffnungsträger. Die SÜBAU vermittelt Zuversicht und neue Perspektiven." Nicht umsonst werde sie im Frühjahr, dem "Synonym für Erneuerung und Aufbruch" veranstaltet. Müller brach eine Lanze für die Aussteller, die sich nach seiner Ansicht stark für diesen Aufbruch machen und "viele innovative Ideen" für Bauen und Wohnen aufzeigen.

Schwerpunktthema ist die Kostenreduzierung durch Energieeinsparungen: Unter dem Slogan "Energie sparen geht uns alle an" wird den Besuchern eine Fülle an Möglichkeiten moderner Solarenergie, Photovoltaik, Geothermie, dem Heizen mit Holz, der effizienten Wärmedämmung, dem Blockheizkraftwerk, der modernen Haustechnik und vielem mehr aufgezeigt.

In einem eigenen Vortragsforum vertiefen Fachvorträge die fachliche und kompetente Beratung. Ein Messekindergarten (Halle 1, Stand 102) und Gastronomie runden das Angebot der 5. "SÜBAU" ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare