"The sexiest job in the next ten years"

"The sexiest job in the next ten years!" Das jedenfalls ist die Einschätzung von Hal Varian, Chef-Volkswirt bei Google, zum Aufgabenfeld der Statistik. Täglich begegnen uns Zahlen, Tabellen und Grafiken in den Medien.

Aber die verbreitete Meinung, Statistiker beschäftigten sich lediglich mit Sammeln und Präsentieren von Daten, trifft es nicht. Tatsächlich besteht die wissenschaftliche Statistik aus angewandter Mathematik und computergestützter problemorientierter Datenanalyse. Ob Medizin, Biowissenschaften oder Wahlforschung, Wirtschaft oder Technik - kaum ein Fach kommt heute ohne moderne statistische Methoden aus. Die Anwendungsgebiete - und damit die beruflichen Möglichkeiten - erscheinen als fast unbegrenzt. Und ebenso unbegrenzt sind die Datenmengen, die im Internet schlummern und auf Profis warten, die sie nutzen und analysieren. Profi werden heißt, Statistik zu studieren und theoretisches Handwerkszeug zum Lösen praktischer Probleme beherrschen zu lernen.

Informationen, Hintergründe und Studienmöglichkeiten erläutert Prof. Dr. Walter Krämer von der Technischen Universität Dortmund in der berufskundlichen Vortragsreihe "donnerstags@school" der Agentur für Arbeit Siegen. Der Vortrag beginnt am 4. November um 16 Uhr in der Schulbibliothek des St.-Franziskus-Gymnasiums Olpe (Kolpingstr. 12, 57462 Olpe). Eingeladen sind Schüler der Sekundarstufe II aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe, aber auch alle anderen Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare