Erlös für guten Zweck

Thieringhauser Weihnachtsmarkt als Besuchermagnet

+
Gute Laune herrschte bei den Besuchern.

Thieringhausen - Bei winterlichen Temperaturen wurde der traditionelle Weihnachtsmarkt in Thieringhausen eröffnet. So bot die Dorfgemeinschaft am 1. Adventswochenende den Besuchern eine gemütliche Atmosphäre bei Lagerfeuer, Heißgetränk und Mitsingmusik an.

Das Besondere an der dörflichen Vorweihnachts-Aktion: Jedes Jahr spendet die Gemeinschaft den Erlös für einen gemeinnützigen Zweck. In diesem Jahr etwa wird das Mutter-Kind-Haus „Aline" in Olpe unterstützt. Wer über den romantischen Weg auf den Weihnachtsmarktplatz kam, hatte die Qual der Wahl: Ein loderndes Lagerfeuer in der Mitte lud zum gemeinschaftlichen Stockbrotbacken ein. 

Wer noch einen Last-Minute-Adventskranz suchte, konnte sich direkt einen mit frischen Tannenzweigen binden lassen. Dekoliebhaber fanden an jeder Ecke allerlei Holz- und Strickbasteleien, die an der Kasse im Jugendheim erworben werden konnten. Ob Bratwurst, Glühwein, Punsch mit oder ohne Schuss: Hungrige konnten an zahlreichen Stehtischen verweilen und plaudern.

Weihnachtsmarkt in Thieringhausen

Und weil seit drei Jahren die Shuttlebus-Kooperation mit Olpe Aktiv zwischen Olpe und Thieringhausen besteht, konnte jedermann bequem gleich zwei Weihnachtsmärkte bestaunen. Wofür sich die Besucher der Lichterkulisse auch immer entschieden haben: Sicherlich stellte der nachhaltige Gedanke, den Erlös einem Charity-Zweck zukommen zu lassen, einen Kontrast dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare