Auf den Boden gespuckt und Mittelfinger gezeigt

Vor Supermarkt-Mitarbeiterinnen: Uneinsichtiger Ladendieb (21) entblößt Geschlechtsteil

+
Symbolfoto.

Olpe - In einem Supermarkt in der Martinstraße hat sich am Dienstag gegen 15.20 Uhr ein Ladendiebstahl ereignet, bei dem der Täter nach Angaben der Polizei „nicht nur uneinsichtig, sondern auch unbelehrbar war.“

Zuvor hatte eine Mitarbeiterin des Supermarktes zwei Männer beim Passieren der Kassen angesprochen, ob sie einen Blick in die mitgeführten Taschen werfen dürfe. „Daraufhin flüchtete einer der Männer, der andere konnte durch Zeugen festgehalten werden“, teilt die Polizei mit. 

Beim Eintreffen der Polizei hielt sich der Mann „offensichtlich eine Rasierklinge an den Hals“ und deutete damit an, sich verletzten zu wollen. Daraufhin fixierten ihn die Beamten und nahmen ihn mit zur Polizeiwache, um die Identität festzustellen und den Sachverhalt zu klären. Dabei stellten die Beamten das Diebesgut „mit einem geringen Wert“ sicher. 

Im Anschluss wurde der 21-Jährige wieder entlassen. Anstatt aber den Heimweg anzutreten, betrat er erneut den Verbrauchermarkt. Diesmal kaufte er Waren ein und bezahlte diese. Beim Passieren des Ausgangs ging er an zwei Mitarbeiterinnen vorbei, spuckte vor diesen auf den Boden und zeigte den Frauen den Mittelfinger. 

„Danach zog er seine Hose, inklusive der Unterhose, herunter, sodass sein Geschlechtsteil sichtbar war“, so die Polizei via Pressemitteilung. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. Die Beamten schrieben in beiden Fällen eine entsprechende Anzeige.

Lesen Sie auch:

Autofahrer öffnet auf Parkplatz die Tür - und onaniert vor zwei Frauen

Nach waghalsigem Überholmanöver: Motorrad bremst Auto aus und drängt es ab

Lenker verrissen: Fahrradfahrer (23) bei Sturz schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare