Auffahrunfall an roter Ampel

Unfall auf Autobahn-Abfahrt: Zwei Verletzte - erhebliche Verkehrsbehinderungen

Zwei Menschen wurden am Freitag bei einem Unfall an der A45-Anschlussstelle Olpe verletzt.
+
Zwei Menschen wurden am Freitag bei einem Unfall an der A45-Anschlussstelle Olpe verletzt.

Bei einem Auffahrunfall an der A45-Anschlussstelle Olpe wurden am Freitagnachmittag zwei Menschen leicht verletzt. Die weiteren Folgen des Unfalls waren drei nicht mehr fahrbereite Autos und erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Olpe - Wie die Polizei erklärte, ist der Auffahrunfall, zu dem Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei gegen 13.50 Uhr alarmiert worden waren, vor einer roten Ampel entstanden. Eine 67-Jährige hatte verkehrsbedingt ihren Opel-Corsa vor der roten Ampel abgebremst und angehalten. Ein 24-jähriger Skoda-Fahrer hatte ebenfalls sein Auto zum Stillstand gebracht.

Ein 54-jähriger Autofahrer hatte diese Situation wohl nicht erkannt und war mit voller Wucht auf die vor ihm stehenden Fahrzeuge geprallt. Er schob den Skoda auf den Opel. Dabei wurden alle drei Fahrzeuge erheblich beschädigt.

Die Besatzung von zwei Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug kümmerte sich um die Unfallbeteiligten. Zwei Leichtverletzte wurden zur Untersuchung mit ins Krankenhaus gefahren.

Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Außerdem halfen sie bei der Absicherung der Unfallstelle. Im Nachgang fegten die Einsatzkräfte noch die vielen Glasscherben weg. Alle drei Autos musste abgeschleppt werden. Rund um die Unfallstelle kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare