Vortest verläuft positiv

Kollision mit Auto: Motorradfahrer "sehr schwer" verletzt - Drogen im Spiel?

+

Olpe - Schwerer Verkehrsunfall am Montagabend in Olpe: Bei einer Kollision mit einem Auto wurde ein 60-jähriger Motorradfahrer laut Polizei "sehr schwer verletzt". Beim Autofahrer waren offenbar Drogen im Spiel. 

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der Biker gegen 22.10 Uhr die Westfälische Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Einmündung "Im Hohl" beabsichtigte ein 37-Jähriger, der mit seinem Auto in Richtung Innenstadt unterwegs war, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. 

Der Mann übersah den Motorradfahrer, sodass es zu einer seitlichen Kollision kam, durch die der 60-Jährige zu Boden stürzte. "Er war nicht ansprechbar. Ersthelfer versorgten ihn vorbildlich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte", lobt die Polizei. 

Führerschein und Auto sichergestellt

Bei der Unfallaufnahme nahmen Beamte bei dem Autofahrer einen Drogenvortest vor, der laut Polizei positiv verlief. Daher ordneten die Polizisten eine Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher. 

Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde abgeschleppt. Der Wagen des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Die Polizisten schrieben entsprechende Anzeigen. 

Die Unfallstelle war nach Angaben der Polizei für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr sicherte auslaufende Betriebsstoffe aus dem Motorrad. "Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich", schätzt die Polizei. 

Lesen Sie auch: 

Fußgänger angefahren und schwer verletzt - Autofahrer haut einfach ab

Zeuge spricht verdächtigen Mann an - der setzt sich ins Auto und fährt ihn an

Sturz auf beliebter Motorradstrecke - Biker (39) verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare