Blick auf digitalen Wandel

Unternehmerschule Olpe startet am neuen Standort

+
Das Konzept der Unternehmerschule Olpe am neuen Standort präsentierten Initiator Olaf Dierig (2.v.l.) und die Kooperationspartner.

Olpe – Als „dieselbe Mission“ beschrieb Kim Höhne, Betreiberin des Coworking Space von Office & Friends, die Zielsetzungen der Unternehmerschule Olpe und des Coworking Space im Industriegebiet Olper Hütte: Existenzgründer und junge Unternehmer erhalten Tipps für eine erfolgreiche Zukunft. Neue Ideen und der Austausch von Wissen mit Blick auf den digitalen Wandel stehen dabei im Mittelpunkt.

In einem Pressegespräch informierte Initiator Olaf Dierig (Sevisio Industrie 4.0) gemeinsam mit Markus Bröcher und Torsten Kaufmann von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Peter Huckestein (Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen), Andreas Roll (adviso Steuerberatungsgesellschaft), Maik Waidmann (Werbeagentur neun a) sowie Frank und Kim Höhne (Office & Friends) am Mittwochvormittag über die nächste Auflage der Unternehmerschule Olpe. 

Die Idee 

Bereits im Dezember geht die siebte Staffel der Unternehmerschule Olpe an den Start – an einem neuen Standort. „Das bietet einen neuen Ansatz“, betonte Dierig. 

Die Unternehmerschule Olpe startete im Jahr 2012 als Initiative der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Olpe und des „Netzwerks Integrative Wirtschaftsförderung“ (NIW) – als eine der ersten Unternehmerschulen. Aktuell gibt es Unternehmerschulen in 28 Kreisen und Städten in NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. 

Junge Unternehmer und die, die es noch werden wollen, erhalten Tipps und Impulse für eine erfolgreiche Zukunft. Es gebe laut Dierig einen roten Faden, an den sich alle Unternehmerschulen halten, aber unterschiedliche Schwerpunkte an den Standorten – „Ziel ist es lokal zu bleiben.“ 

Die Impulsgeber 

Unterstützt wird die Unternehmerschule Olpe jetzt von insgesamt fünf Kooperationspartnern. Impulsgeber sind die Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen, die Werbeagentur neun a, adviso Steuerberatungsgesellschaft sowie Office & Friends und Sevisio Industrie 4.0. 

Alle möchten den heimischen Standort nach vorne bringen. „Wir wollen einen fruchtbaren Nährboden schaffen für die heimische Wirtschaft“, betonte Torsten Kaufmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft. 

Die Unternehmerschule im neuen Coworking-Space anzusiedeln sei ein erster Schritt, um zwei der vielen Puzzleteile zusammenzuführen. „Wir gehen in die gleiche Marschrichtung“, ergänzte Frank Höhne (Office & Friends). 

Die Module 

Die Schulungen finden an zehn Samstagen in zehn Monaten am neuen Standort im Industriegebiet Olper Hütte statt. Die drei Module Führungsfähigkeiten, Leistungsfähigkeiten und Wettbewerbsfähigkeiten decken unter anderem die Themen Personalführung, Management , Finanzwesen, Kennzahlen , Finanzplanung, Vermarktung und Vertrieb ab. 

Dabei spielt besonders das Thema Digitalisierung eine wichtige Rolle: „Mittlerweile haben sich die Themen und Anforderungen geändert. Auch Mitarbeiter müssen sich neu erfinden“, erklärte Olaf Dierig. Jungen Unternehmern sollen die verschiedenen Möglichkeiten der Digitalisierung gezeigt werden. „Wir wollen konkreter hinschauen.“ 

Die Zielgruppe 

Die Schulungen sprechen Inhaber und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Betrieben, Handwerker, Gastronomen, Händler, Selbstständige, sowie Jungunternehmer, Existenzgründer und zukünftige Geschäftsführer an. 

Natürlich können auch diejenigen daran teilnehmen, die sich einfach weiterentwickeln möchten. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weitere Infos

  • Kleine Gruppen von maximal zehn Teilnehmern. 
  • Praxiserfahrene Dozenten als Ansprechpartner. 
  • Module einzeln buchbar oder als Gesamtpaket. 
  • Schulungsort: Coworking Space Olpe „Office & Friends“, Olper Hütte 5b, Olpe 
  •  1x im Monat samstags 
  • Start: 14. Dezember 
  • Weitere Informationen, Termine und Anmeldung auf derHomepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare