25 Jahre am Städtischen Gymnasium

Auf Wiedersehen SGO: Ursula Lehmann-Bruch geht in Ruhestand 

Ursula Lehmann-Bruch (Mitte) wurde von der stellvertretenden Schulleiterin Britta Inden und Schulleiter Holger Köster verabschiedet.
+
Ursula Lehmann-Bruch (Mitte) wurde von der stellvertretenden Schulleiterin Britta Inden und Schulleiter Holger Köster verabschiedet.

Das Städtische Gymnasium Olpe verabschiedet zum Schuljahresende Ursula Lehmann-Bruch in den wohlverdienten Ruhestand.

Olpe - Ursula Lehmann-Bruch war damit 25 Jahre am SGO tätig, davon 20 Jahre als Erprobungsstufenkoordinatorin. In dieser Zeit begleitete sie verantwortlich den Wechsel von mehr als 2000 Schülern von den Grundschulen an das SGO und war für die Organisation und Durchführung zahlreicher Informationsveranstaltungen, Kennenlernnachmittage sowie Grundschullehrertreffen verantwortlich.

Die aus Neunkirchen-Seelscheid kommende Lehrerin für Englisch und Französisch prägte zudem das Leben und Arbeiten der beiden Fachschaften, denen sie als Fachkonferenzvorsitzende vorstand und für die sie Fahrten und Austausche nach England und Frankreich mit initiierte.

„Deine Arbeit war auch immer von der großen Liebe zu deinen Fächern geprägt“, würdigte Schulleiter Holger Köster die Verdienste von Lehmann-Bruch. Er bedankte sich insbesondere für den steten Einsatz für die Interessen der „Kleinen“ und deren Klassenleitungen, mit denen sie hervorragend im Team gearbeitet hat. Das Kollegium verabschiedete sich mit zahlreichen Geschenken und einer festlich gedeckten Kaffeetafel, an der auch viele ehemalige Lehrkräfte des SGO teilnahmen. Das SGO wünschte Lehmann-Bruch daher alles Gute für die Zukunft – „vor allem Gesundheit“,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare