1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

„Verbrennungen“ in Olpe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit „Verbrennungen“ von Wajdi Mouawad wird die Theatersaison in Olpe fortgesetzt.
Mit „Verbrennungen“ von Wajdi Mouawad wird die Theatersaison in Olpe fortgesetzt.

Olpe. Die Theatersaison in der Stadthalle Olpe wird am Donnerstag, 13. März, um 20 Uhr mit dem Schauspiel „Verbrennungen“ von Wajdi Mouawad fortgesetzt.

Die Inszenierung des Euro-Studios Landgraf wird von der Fachpresse als eine der bemerkenswertesten Bühnenproduktionen der letzten Jahre beurteilt und erhielt im Jahre 2011 den ersten Theaterpreis der INTHEGA.

Als sie mit 60 Jahren in einer ungenannten westlichen Stadt stirbt, hinterlässt Nawal Marwan ein geheimnisumwittertes Testament. Ihr Freund, der Anwalt Hermile Lebel, der mit der Testamentsvollstreckung beauftragt ist, übergibt ihren Kindern, den 22-jährigen Zwillingen Jeanne und Simon – sie Mathematik-Dozentin, er Amateurboxer – jeweils einen Brief, den diese ihrem Vater und ihrem Bruder überbringen sollen.

Von der Existenz eines Bruders wussten beide bisher nichts, und ihren Vater hielten sie für tot. Nach längerem Zögern begeben sich die beiden jungen Leute widerwillig in das vom Bürgerkrieg zerstörte Geburtsland ihrer Mutter, um ihren Vater und ihren Bruder zu suchen. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit klärt sich das von ihrer Mutter sorgsam gehütete ungeheuerliche Geheimnis ihrer Herkunft, und sie begreifen, warum sie nie viel über sich erzählt hat, weil ihre Sprache Hass und Liebe nicht zu einen vermochte, und warum sie die letzten fünf Jahre ihres Lebens schweigend in ihrem Krankenbett gelegen ist.

Wozu Worte dennoch fähig sind, zeigt die eindrucksvolle Sprachgewalt Mouawads.

Durch die Kombination von poetischen Passagen, die an die Klangfarbe orientalischer Geschichtenerzähler erinnern, mit schockierenden Bildern, die sich im Gedächtnis festhaken, baut der Autor in seinem Text eine ungeheure Spannung auf, wenn er die Geschichte einer Frau erzählt, die, bevor sie in den Westen floh, über viele Jahre die Gewalt im Nahen Osten erlebt hat.

In „Verbrennungen“ spielen unter anderem Kristine Walther, Astrid Gorvin und Carsten Klemm unter der Regie von Lydia Bunk.

Vorverkauf: Rathaus Olpe, Reisebüro Harnischmacher, Olpe Aktiv, %  02761/830, www.olpe.de

Auch interessant

Kommentare