Mehr als 200.000 Euro in zehn Jahren

Verein „Race4Hospiz“ übergibt 27.516 Euro an Balthasar

+
Gerrit Scheil (l.) und Heiko Melzow (Mitte) übergaben den Scheck an Hospizleiter Rüdiger Barth.

Olpe - Kartrennen für den guten Zweck: Immer am letzten Samstag im Februar lädt der gemeinnützige Verein „Race4Hospiz“ aus Herne zum neunstündigen Langstreckenrennen in Essen ein. Durchschnittlich nehmen 30 Teams teil. Der Erlös ist für das Olper Kinder- und Jugendhospiz Balthasar bestimmt.

In zehn Jahren kam so eine Spendensumme von mehr als 200.000 Euro zusammen. 

„Ein Teil des Geldes wurde für den normalen Betrieb genutzt, der andere Teil für praktische Dinge – wie die Neugestaltung der Außenanlage“, erklärt Hospizleiter Rüdiger Barth und nahm dankend den neuesten Spendenscheck - vom großen Jubiläumsrennen - in Höhe von 27.516 Euro entgegen. Er freute sich über das besondere Engagement der vielen freiwilligen Helfer.

„Viele Fahrer sind Wiederholungstäter“, erzählt der stellvertretende Vorsitzende Gerrit Scheil. Es kommen auch Fahrer aus Köln, die das Benefizrennen in der Karnevalszeit verkleidet fahren.

„Die Leute, die uns unterstützen, wissen, dass das Geld auch im Balthasar ankommt“, freut sich „Race4Hospiz“-Vorsitzender Heiko Melzow. Hinter dem motorsportlichen und gleichzeitig gemeinnützigen Verein steht ein rund 20-köpfiges Team - „Alle haben Benzin im Blut", betont Gerrit Scheil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare