Nahtloser Übergang

Verena Hengstebeck neue Ortsvorsteherin in Thieringhausen

Im Einsatz für die Schulgemeinde Thieringhausen (v.l.): Elvira Schmengler, die neue Ortsvorsteherin Verena Hengstebeck, Hermann-Josef Breidebach und Siegbert Rasche.

Thieringhausen. Die Schulgemeinde Thieringhausen hat eine neue Ortsvorsteherin. In der letzten Sitzung vor der Sommerpause wählte die Stadtverordnetenversammlung Olpe einstimmig Verena Hengstebeck zur Nachfolgerin von Hermann-Josef Breidebach.

„Nach 14 Jahren ist es an der Zeit das Amt in jüngere Hände zu geben,“ so der bisherige Amtsinhaber. „Dass diese jüngeren Hände meiner Tochter Verena gehören freut mich besonders. Sie hat ja immer mitbekommen, welche Aufgaben ein Ortsvorsteher zu erledigen hat und kann sich das gut vorstellen. Als Frau und als Mutter zweier Söhne hat sie nochmal einen anderen Blick auf die Geschehnisse im Dorf.“ 

Die Dorfgemeinschaft begrüßt die Wahl von Verena Hengstebeck und hat ihr bereits Unterstützung bei ihrer Arbeit zugesagt. Grundsätzlich werden Ortsvorsteher in Olpe immer direkt nach der Kommunalwahl bestimmt. „In der Schulgemeinde Thieringhausen ist das aber schon seit Jahrzehnten anders,“ stellt die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Lütringhausen / Schulgemeinde Thieringhausen, Elvira Schmengler, fest. „Hier hatten wir die Wechsel aus verschiedensten Gründen immer zwischendurch. Nachdem Hermann-Josef Breidebach sein Amt zum 30. Juni zur Verfügung gestellt hat, ist das auch jetzt wieder so.“

Die Partei, die bei der Kommunalwahl die meisten Stimmen bekommen hat, hat dann das offizielle Vorschlagsrecht für einen Ortsvorsteher. „Dieses Vorschlagsrecht hat der CDU-Ortsverband genutzt. Wir sind froh, dass es einen nahtlosen Übergang gibt“ so CDU-Ratsmitglied Siegbert Rasche. „Die Ortsvorsteher sind eine wichtige Verbindung zwischen den Dörfern, dem Bürgermeister und der Stadtverordnetenversammlung und wir sind immer im engen Kontakt miteinander“. Verena Hengstebeck ist nun Ansprechpartnerin für die Ortschaften Thieringhausen, Rhonard und Günsen und freut sich auf die neue Herausforderung.

Elvira Schmengler und Siegbert Rasche dankten Hermann-Josef Breidebach ganz herzlich für die langjährige Tätigkeit. „Wir haben uns gut verstanden und vertrauensvoll zusammen gearbeitet – das war eine Freude für mich und ist nicht selbstverständlich“ stellte die Vorsitzende anlässlich eines Ortstermins am Dorfbrunnen fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare