1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Vier Bands rocken die OT Olpe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Los Potatoes“ aus Wenden vertritt das Sauerland beim 38. „Between The Days-Festival“ am 29. Dezember in der Olper OT.  Foto: Archiv
„Los Potatoes“ aus Wenden vertritt das Sauerland beim 38. „Between The Days-Festival“ am 29. Dezember in der Olper OT. Foto: Archiv

Wie in jedem Jahr findet das legendäre „Between The Days-Festival“ statt. Zum bereits 38. Mal wird beim Traditions-Konzert „zwischen den Jahren“ in der OT Olpe gerockt.

Am Montag, 29. Dezember, geben sich in diesem Jahr vier Bands die Klinke in die Hand.

Olpe.

Nicht umsonst genießt das weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Event absoluten Kult-Status. Es ist seit fast vier Jahrzehnten ein fester Termin im Kalender von Live-Musik-Fans aus nah und fern, die sich auch diesmal bei atmosphärischer Lichttechnik und „fettem Sound“ wieder auf einen besonderen Abend in der OT freuen dürfen.

Als Headliner konnte „Guts Pie Earshot“ aus Berlin gewonnen werden. Seit über 20 Jahren überzeugen die Jungs mit elektronisch verzerrtem Cello, Breakbeat-Rhythmen und Punkattitüde sowie traumhaft sphärischen Melodien und dichten Klangebenen.

„The Juke Joint Pimps“ aus Köln bringet den Blues in die OT: ungehobelt, krachig und „auf die Zwölf“ – wie er wohl einst aus den schwarzen Spelunken von West Memphis dröhnte. Etwas schräg und nur mit Schlagzeug sowie Gitarre und Gesang dargeboten, garantieren Mighty Mike und T-Man eine Party, die sich gewaschen hat.

„Black Patrick’s Band Society“ kommt aus Dortmund und hat feinsten, melodiösen Punkrock im Gepäck.

„Los Potatoes“ aus Wenden hat sich in den vergangenen Jahren mit eingängigem Alternative-Rock eine treue und stetig wachsende Fangemeinde sowie eine Menge Aufmerksamkeit erspielt und will in der OT die Sauerländer Musikszene würdig vertreten.

Einlass zum Konzert ist ab 19 Uhr.

Auch interessant

Kommentare