Vitrine vorgestellt

Der Vorsitzende Berthold Ohm stellte den Schützenbrüdern die neue Vitrine mit den Königen und Kaisern des Heimatschutzvereins 'St. Georg' Neger vor.

Für den Heimatschutzverein "St. Georg" Neger begann das Jahr 2010 mit der Jahreshauptversammlung. Wahlen zum Vorstand, eine Vorschau auf das Schützenjahr sowie die Vorstellung einer neuen Tafel mit den bisherigen Majestäten des Vereins bildeten den Schwerpunkt des Abends.

Bei den Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Thorsten Neef, der 2. Geschäftsführer Andreas Hesse und der Beisitzer Alfons König in ihren Ämtern bestätigt. Nach 14-jähriger Tätigkeit als 1. Kassierer stellte sich Uwe Mesewinkel nicht mehr zur Wahl und schied aus dem Vorstand aus. Neben den umfangreichen Aufgaben im Bereich der Kassenführung kümmerte er sich in dieser Zeit im Besonderen um die Getränke- und Thekenbereitstellung während der Schützenfeste.

Der Vorsitzende Berthold dankte Uwe Mesewinkel im Namen der Schützenbrüde für seinen Einsatz zum Wohle des Heimatschutzvereins. Alexander Hahn, bisher 2. Kassierer, wurde von der Versammlung zu Mesewinkels Nachfolger gewählt. Dieter Ohm komplettiert den Vorstand als neuer 2. Kassierer.

Die Planungen für das am zweiten Wochenende im Mai stattfindende Schützenfest des Heimatschutzvereins sind bereits weit vorangeschritten. Sowohl der Musikverein Neuenkleusheim als auch das Tambourcorps Helden gestalten weiterhin den musikalischen Part des Schützenfestes. Auch die aus den vergangenen Jahren bekannte Band "Wall$treet" konnte erneut für die am 7. Mai stattfindende "Nacht im Negertal" engagiert werden.

"Wall$treet" macht die "Nacht" zum Tage

Das Programm der sieben Musiker aus Deutschland, Belgien und Luxemburg reicht von deutschen und internationalen Rock- und Popklassikern der letzten 20 Jahre über die Hits der jeweiligen Saison bis hin zu den topaktuellen Charts (www.wallstreet-music.eu).

Eine besondere Freude war es für den Vorsitzenden Berthold Ohm, den Schützenbrüdern in der Versammlung eine neue Vitrine mit den Königen und Kaisern des Heimatschutzvereins vorstellen zu können.

Die im Jugendheim in Unterneger hängende Vitrine hat in der Mitte eine in Stein gehauene Darstellung des Schutzpatrons "St. Georg". Für jeden König und jeden Kaiser wurde eine kleine Holztafel mit einem Bild, dem Namen und dem Jahr seiner Amtszeit sowie dem Orden, soweit dieser bereits von der Königskette abgenommen ist, erstellt.

Einen ganz besonderen Dank sprach der Vorsitzende Berthold Ohm seinem Stellvertreter Thorsten Neef für die Gestaltung und Herstellung der Vitrine und dem Schützenbruder Tobias Grammel für den eindrucksvoll geschaffenen "St. Georg" aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare