Alkoholtest zeigt „eine deutliche Alkoholisierung“

Bereits vormittags betrunken: Pkw-Fahrer (54) überholt trotz Verbot - Führerschein weg

+
Symbolfoto.

Olpe - Bereits am Vormittag betrunken war ein Pkw-Fahrer (54) am Montag auf der L512. Erwischt wurde er, weil er trotz Verbot überholte. Das teilt die Polizei mit.

Dem Verkehrsdienst der Polizei in Olpe war am Montag gegen 8.20 Uhr ein Mercedes-Fahrer aufgefallen, da er auf der L512 in Fahrtrichtung Attendorn an einem Lkw im Überholverbot vorbeifuhr: „Als die Beamten ihn daraufhin anhielten, stellten sie fest, dass zum einen die Augen des 54-Jährigen gerötet waren und zum anderen, seine Atemluft deutlich nach Alkohol roch.“

Der Alkoholtest wies laut Polizei auf „eine deutliche Alkoholisierung“ hin. Die Beamten nahmen den Beschuldigten zur Entnahme einer Blutprobe mit auf die Polizeiwache. Sie stellten darüber hinaus den Führerschein sicher, untersagten die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige.

Lesen Sie auch:

Autos landen nach Crash im Graben: Zwei Verletzte - Feuerwehr zur Unfallstelle alarmiert

Kabelbinder-Angriff beim Kölner Karneval - um Hals gelegt und zugezogen

Mann verliert Kontrolle und rast mit Auto durch Vorgärten - Stromausfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare