Tatorte nur wenige hundert Meter entfernt

Wahrscheinlich die gleichen Täter: Zwei Einbrüche in benachbarten Gaststätten

+

Lütringhausen. Gleich zwei Einbrüche in benachbarten Gaststätten in Olpe beschäftigen die Polizei. Beide wurden in der Nacht zu Mittwoch verübt, sodass die Täter laut Polizei wahrscheinlich die gleichen waren.

Einer der Einbrüche ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 3.30 Uhr in einer Gaststätte "Am Kapellenberg" in Lütringhausen. Die bislang unbekannten Täter drangen in das Gebäude ein, nachdem sie zuvor ein Rollo hochgeschoben und ein Fenster aufgedrückt hatten. 

Ein Hausbewohner wurde durch Geräusche wach und begab sich durch das Treppenhaus zur Gaststätte. Hier stellte er durch den Glaseinsatz der Flurtür den Lichtschein einer Taschenlampe fest. Als er sich durch Rufen bemerkbar machte, hörte er noch, wie jemand weglief. Später wurde festgestellt, dass die Registrierkasse aus dem Thekenbereich fehlte. Diese war allerdings leer, sodass es bei insgesamt 300 Euro Schaden blieb, berichtet die Polizei.

Bei der zweiten Tat rissen unbekannte Täter in der Grubenstraße das Gitter eines Toilettenfensters von der Hauswand und hebelten anschließend das dahinter liegende Fenster auf, um so in das Gebäude zu gelangen. In dieser Gaststätte hebelten die Täter sechs Automaten auf und stahlen das darin befindliche Bargeld. Der Einbruch wurde der Polizei zufolge am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr bemerkt. Die Schadenshöhe der Sachbeschädigungen liegt bei 800 Euro, die Höhe des Beuteschadens steht noch nicht fest.

Die Tatobjekte liegen nur wenige hundert Meter auseinander. "Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass an beiden Tatorten dieselben Täter aktiv waren", erklärt die Polizei, die an beiden Tatorten wurde eine "intensive Spurensuche und -sicherung" betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare