Klaus I. (Döppeler) regiert das Rhoder Narrenvolk

„Wenn du König wirst...“

Ein dreifaches „Rho-Dau!“ auf den neuen Prinzen: Prinz Klaus I. (Mitte) feierte seine Proklamation mit zahlreichen Gästen in der Rhoder Grundschule. Foto: Jacqueline Sondermann

Vergangenes Wochenende war es endlich so weit: Die Rhoder Narren erfuhren, wer Nachfolger von Prinz Patrick I. wurde. Erstmalig fand die Prinzenproklamation im bunt geschmückten Forum der Grundschule Rhode statt.

Die Spannung stieg und unter großem Applaus marschierte Prinz Klaus I. (Döppeler) in Begleitung von Zeremonienmeister Alexander Stuff und den Mädels der Blau-Weißen Funken in den Saal ein.

„Ob mir Blau-Gold besser steht wie das gewohnte Grün-Weiß, das entscheidet ihr!“, lachte die neue Tollität. Der 43-Jährige ist seit dem Jahr 2012 Major des Rhoder Schützenvereins, bekleidete zuvor das Amt des Schriftführers und regierte im Jahr 2010 als König über die St. Hubertus-Schützen. „Ich habe zu Mark gesagt: Wenn du Schützenkönig wirst, werde ich Prinz!“, so Klaus Döppeler. Und da Mark Leine, Präsident des RCC, nun die Rhoder Schützen regiert, war es ihm eine Freude, das Amt des Prinzen zu übernehmen und so die Verbundenheit und Unterstützung der örtlichen Vereine untereinander zu verdeutlichen.

Nun freut er sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Christina und seinen Söhnen Simon (14) und Bastian (10) auf die Session. Gemeinsam mit Sohn Bastian, dem noch amtierenden Kinderprinzen, wird er die kommenden Wochen die Rhoder Narren regieren.

Mit der Proklamation von Prinz Klaus I. fand die Prinzenproklamation bereits zum fünften Mal vor dem Närrischen Frühschoppen am Großsonntag statt. Doch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung von der Gaststätte Hubertus Hof in die Grundschule verlegt.

Der Umzug in größere Räumlichkeiten brachte auch die Möglichkeit, die Prinzenproklamation in einem größeren Rahmen zu feiern. Und so sahen die mehr als 100 Gäste neben den Auftritten der heimischen kleinen und großen Blau-Weißen Funken auch die Showtanzgruppe des TuS Lenhausen mit „Zombie“ und die Franziskus-Showgarde Frenkhausen mit „Unsere Sporthelden“.

Alle Rhoder Narren freuen sich nun auf den Närrischen Frühschoppen am Großsonntag, 15. Februar, denn dann heißt es ab 11.11 Uhr: „RhoDau!“. (Von Jacqueline Sondermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare